Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schüler gestalten Eingangsbereich der Grundschule Nesselröden um

Knallbunte Farbe an kargen Wänden Schüler gestalten Eingangsbereich der Grundschule Nesselröden um

Seit 50 Jahren besteht die „Neue Schule“ in Nesselröden. Den Gebäude-Geburtstag nehmen Schulleiterin Ursula Glaese-Nörthemann und ihr Kollegium zum Anlass, gemeinsam mit den Schülern ein Fest für Kinder, Eltern und Freunde auf die Beine zu stellen. Es soll am Freitag, 3. Juli, ab 15 Uhr gefeiert werden.

Voriger Artikel
B 27 zwischen Ebergötzen und Waake voll gesperrt
Nächster Artikel
St. Martini und Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen weiten Zusammenarbeit aus

Frische Farbe für die Wände: In einer Projektwoche wurde gemalert.

Quelle: EF

Nesselröden. Entstanden war das Gebäude 1965, „weil die Grund- und Hauptschule  im Ortskern von Nesselröden in den 1960er-Jahren  aus allen Nähten platzte“, berichtet die Schulleiterin.

Die gestiegene Geburtenrate habe es nötig gemacht, Platz zu schaffen. In Nesselröden entstand daraufhin ein Schulkomplex nach modernsten Standards. Anfangs habe sich dort der  Hauptschulzweig der  St.-Georg-Schule befunden, später war die „Neue Schule“ der Lernort für Grundschüler, so Glaese-Nörthemann.

Noch heute profitiere die Schule davon, dass sie vor 50 Jahren so großzügig angelegt worden sei, findet die Lehrerin. Es sei nicht selbstverständlich, beispielsweise für den Ganztagsbereich „Schülerclub“ eigene Räume zur Verfügung stellen zu können. Das große Außengelände und die Turnhalle trügen ihren Teil zur Attraktivität bei, ebenso wie die Lage mit Blick auf die Felder.

In den vergangenen Jahren sei – mit Hilfe der Stadt Duderstadt, des Fördervereins der Schule und in Eigenleistung – vieles saniert worden. Zuletzt sei mit Farbe dazu beigetragen worden, den Eingangsbereich zu verschönern, erklärt Glaese-Nörthemann. Dort haben sich die drei Kunstlehrer und die rund 120 Kinder der Schule das Thema „Hundertwasser“ vorgenommen und karge Wände mit knallbunten Malereien versehen.

Außerdem gebe es neben Fotos an den Wänden nun auch eine Karte, auf der die Schüler Fähnchen für ihren Wohnort stecken könnten, berichtet die Schulleiterin. Ihre Schule stehe für das Leitbild „Stark in die Zukunft“. Dazu gehöre es, sportliche Talente ebenso zu fördern wie naturwissenschaftliche oder künstlerische.

Ein Bild der fertigen Arbeit können sich Kinder, Eltern, Lehrer und Freunde der Schule am Freitag, 3. Juli, machen. Um 15 Uhr beginnt das Fest zum 50-jährigen Bestehen mit Begrüßungsreden. Anschließend soll es unter anderem Tanz, Theater und Trommeln der Kinder geben sowie Möglichkeiten, an Führungen teilzunehmen. Neben Spielen gebe es auch Liedbeiträge beispielsweise der Gitarrengruppe, kündigt Glaese-Nörthemann an.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter