Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Tatort Schule

Eichsfelder Krimiwochen Tatort Schule

Fünf Schülerinnen der Duderstädter Astrid-Lindgren-Schule haben sich an den Eichsfelder Krimiwochen beteiligt. In einer szenischen Lesung haben sie ihre Kurzgeschichte um eine verbrannte Schuluniform, die in der Eichsfeld Anthologie „Mörderisches Buffet“ erschienen ist, vorgetragen.

Voriger Artikel
Umstellung mit Hilfe der Bürger
Nächster Artikel
Begegnung mit Ausblick
Quelle: Grieß

Duderstadt. „Ich bin wahnsinnig stolz“, sagte Franziska Stollberg, Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule in ihrer Begrüßung. „Für unsere Schule ist das eine Besonderheit.“ Es sei sehr schwierig gewesen, die mittlerweile ehemaligen Schülerinnen wieder zusammen an einen Tisch zu bekommen. Auch die Vorbereitungen für den Abend hätten sehr viel Zeit und Mühe in Anspruch genommen. „Die Mädchen stecken alle in der Ausbildung oder sind umgezogen, da hat man natürlich nicht so viel Lust, am Freitagabend nochmal in die Schule zu kommen“, sagte Stollberg schmunzelnd. Ganz zur Freude der Schulleiterin und der anwesenden Zuhörer ist schließlich eine spannende Lesung entstanden, bei der die Mädchen die von ihnen selbst verfassten Passagen der Kurzgeschichte in den verschiedenen Charakteren zum Besten gaben.

Mörderisches Buffet

Angefangen hatte alles mit einem Schulprojekt, welches von Astrid Seehaus, Autorin und Inhaberin des Undine Verlages, in dem die Eichsfeld Anthologie „Mörderisches Buffet“ erschienen ist, initiiert wurde. Die Schüler konnten hierfür bei einem Schreibprojekt teilnehmen. Dass ihre Kurzgeschichte dann schließlich veröffentlicht wurde, war für die Schülerinnen und die Schulleitung gleichermaßen eine Überraschung. „Es ist schön, dass die Mädchen auch außerhalb der Schule Spaß am Schreiben gefunden haben“, sagte Stollberg.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Leinefelder Saxofonisten und Musiklehrer des Eichsfeld Gymnasiums Wolfgang Busse und seinem Schützling Marius Otto, welche mit passenden Musikstücken die schummrige Atmosphäre einer Krimilesung zu schaffen wussten.

Von Helena Gries

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter