Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Janis Fahlbusch ist neuer König

Schützenfest in Langenhagen Janis Fahlbusch ist neuer König

Die Mitglieder des Schützenvereins „Diana“ Langenhagen haben am Wochenende ihr Schützenfest gefeiert. Vor der Proklamation der Schützenkönige stellten der Vereinsvorsitzende Guido Schwarze und Bürgermeister Lothar Koch (CDU) im Festzelt die neue Broschüre über das Ehrenmal des Ortes vor.

Voriger Artikel
Mut und Leidenschaft
Nächster Artikel
Kritik am Bürgerfrühstück
Quelle: rf

Langenhagen. Mit 20 Ring hatte sich Janis Fahlbusch den Titel des Schützenkönigs gesichert. Das komme für ihn vielleicht etwas überraschend, sagte Schwarze, bevor er ihn ausrief. „Denn nachdem er die Schüsse abgegeben hatte, sagte er, dass es nicht so gut gelaufen ist.“ Vorgänger Torben Hillebrand übergab Fahlbusch die Königskette.

Die Schützenkönigin an seiner Seite ist Lena Eckermann, die 18 Ring erzielte. Als Silberkönig konnte sich Helmut Greisler mit 20 Ring durchsetzen. Jugendkönigin mit 18 Ring wurde Jasmin Jacobi. Und als Kinderkönig regiert Leander Hagemann mit 18 Ring. Benno Schwarze gewann den Bürgermeister-Koch-Pokal und Franz Ballhausen den Titel als Ratskönig.

Einnahmen zugunsten des neuen Schützenheims

Doch vor den Ehrungen präsentierte Lothar Koch zunächst die Broschüre über das Ehrenmal. Es sei wichtig die Vergangenheit zu kennen, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Sehr viele Bürger aus Langenhagen hätten in den Weltkriegen ihr Leben gelassen. Alle hätten nun einen Namen bekommen und seien mit ihren letzten Ruhestätten verewigt.

Stefan Koch hatte den Inhalt für die Dokumentation geliefert. Finanziert haben die Schützen das Projekt aus Mitteln des Ehrenamtsfonds der Harzenergie sowie durch Rechtsanwalt Thomas Koch. „Die Einnahmen aus dem Verkauf fließen in unser Bauvorhaben“, sagte der Ortsbürgermeister, „unser neues Schützenheim, das wir im kommenden Jahr bauen wollen.“

Gefeiert haben die Schützen von Freitag bis Montag. An den ersten beiden Tagen spielten dabei die Estanas zum Tanz, während am Sonntagnachmittag die Original Ecklingeröder Blasmusik für zünftige Stimmung im Festzelt sorgte. rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter