Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Schulhof in Tiftlingerode erhält Spielschiff für 7500 Euro

Taufe für "St. Nicola" Schulhof in Tiftlingerode erhält Spielschiff für 7500 Euro

Endlich durften die Nachwuchspiraten ihr Schiff entern: Auf dem Schulhof der Grundschule St. Nikolaus in Tiftlingerode haben am Montagmorgen Mitglieder des Elternbeirats und des Fördervereins, Schüler und Lehrer im Beisein von Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte, Tiftlingerodes Ortsbürgermeister Gerd Goebel und Immingerodes Ortsbürgermeister Stefan Stollberg (alle CDU) die Schiffstaufe der "St. Nicola" gefeiert.

Voriger Artikel
"Attila"-Handy in Bodensee gefunden
Nächster Artikel
Unwetter verursacht Schäden im Eichsfeld
Quelle: Eckermann

Tiftlingerode. Zum 60. Geburtstag der Schulleiterin Birgit Kuczka ist das Spielschiff seiner Bestimmung übergeben worden.

 

Anja Nolte, Vorsitzende des Fördervereins „Schlaue Füchse“, begründete die Anschaffung damit, dass der überwiegend asphaltierte Schulhof nicht mehr zeitgemäß gewesen sei. Außerdem habe er bereits einige gravierende Mängel aufgewiesen. "Der Elternbeirat hat gemeinsam mit dem Förderverein ein Konzept entwickelt, um neue Strukturen erkennbar zu machen", berichtete Nolte. Dazu zählten ein Ballspielbereich, eine Ruhezone sowie ein Bewegungsbereich mit Klettergeräten. Die Umsetzung sei in einzelnen Projekten erfolgt.

 

Eine neue Hainbuchenhecke sei gepflanzt, eine Stehwippe angeschafft worden. Darüber habe das Organisationsteam ein Fußballtor beschafft und eine Wand mit bunten Figuren bemalt. Das St. Nicola-Schiff, das als sogenannte Wackelbühne mit einem Sandkasten erworben worden sei, stelle nun das "Highlight" dar, so Nolte. Finanziert wurde die Anschaffung durch verschiedene Aktionen, mit denen der Elternbeirat Gelder erwirtschaftet habe. Zudem beteiligten sich der Ortsrat Tiftlingerode und die Stadt Duderstadt mit je einem Drittel der Gesamtkosten von 7500 Euro. Das Aufstellen hatte der Bauhof der Stadt Duderstadt übernommen, wofür Nolte ausdrücklich dankte.

 

Vor der Übergabe des Schiffes feierten die Kinder mit Lied- und Gedichtbeiträgen ihre Schulleiterin Birgit Kuczka. Ortsbürgermeister Goebel erklärte, dass Ortsrat und Schule eng zusammenarbeiteten. Er erinnerte an die Aktion „1000 für Tiftlingerode“. Damals habe die Schulleiterin 16 Fernsehteams Interviews gegeben und sei bundesweit bekannt geworden. In dieser Zeit stieg die Schülerzahl auf 95. Sogar eine Parallelklasse habe eingerichtet werden müssen, so Goebel. Heute besuchen 55 Kinder die St. Nikolaus-Schule. "Ihre Existenz ist auf Jahre gesichert", versprach der Ortsbürgermeister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter