Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Schulleiter wirbt in offenem Brief für Stabilisierung

Berufsbildende Schulen Schulleiter wirbt in offenem Brief für Stabilisierung

Der Ton wird dringlicher: In einem offenen Brief an die Mitglieder des Kreistags appelliert der Schulleiter der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt, Timo Tuschling, an die regionalpolitische Verantwortung der Abgeordneten. In dem Schreiben wirbt Tuschling – unmittelbar vor einer Sitzung des Kreis-Schulausschusses – für eigene Vorschläge zur Stabilisierung der Duderstädter BBS. Deren Schülerzahlen waren zuletzt drastisch gesunken.

Die Schulleitung hatte in den vergangenen Monaten ein Maßnahmenpaket ausgearbeitet, das im Kern die Konzentration der Ausbildung für einzelne Berufe am Standort Duderstadt vorschlägt. Dies könnten, wie Tuschling gegenüber dem Tagblatt ausführt, die Bereiche Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie die Büro- und Pflegeberufe sein. Im Brief an die Kreistagsabgeordneten schreibt er: „Es geht letztlich um drei, vier Berufe, gegenüber 60 exklusiven Berufen im Oberzentrum Göttingen.“

Die Vorschläge würden 150 zusätzliche Schüler für die BBS Duderstadt bedeuten. Das sei für die drei Göttinger BBS angesichts deren umfangreichen Bildungsangebots und des 77-Prozent-Anteils an BBS-Schülern im Landkreis verkraftbar, lediglich eine „kleine Korrektur“, macht Tuschling auf Anfrage deutlich.

Er sei zuversichtlich, dass der Kreistag den Vorschlägen zustimme. Alle Fraktionen hätten erklärt, dass der Standort Duderstadt gestärkt werden solle. Auch Landespolitiker, insbesondere Lothar Koch (CDU), aber auch Gabriele Andretta (SPD) und Stefan Wenzel (Grüne), hätten die Bedeutung der Bildungsangebote im ländlichen Raum betont, beruft sich Tuschling auf parteiübergreifende Unterstützung.

Dass er sich dieser aber nicht sicher ist, zeigt eine Passage in seinem offenen Brief. Er habe den Eindruck, es würden einzelne Maßnahmen ergriffen, obwohl die Schulleitung bewusst ein Paket geschnürt habe, heißt es in dem Schreiben. Das zielt offenbar auf den SPD-Vorschlag ab, an der BBS Duderstadt solle Fort- und Weiterbildung für Arbeitssuchende angeboten werden. Als „interessant“ wird das auf Nachfrage von Tuschling bewertet, der dann aber auf fehlende Finanzierung und mangelnde Erfahrung in diesem Bereich verweist.

Der Kreis-Schulausschuss tagt am Donnerstag, 24. März, um 15 Uhr im Kreishaus, Reinhäuser Landstraße 4, Göttingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter