Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schwanensee in der Eichsfeldhallte

Tageblatt verlost Karten für Balettklassiker Schwanensee in der Eichsfeldhallte

Die Russische Staatliche Ballettakademie R. Nurejew bringt in der Vorweihnachtszeit das romantische Ballett Schwanensee von Tschaikowsky auf die Bühne der Eichsfeldhalle. Dort macht das Ensemble am Sonnabend, 13. Dezember, um 18 Uhr Station.

Voriger Artikel
Austausch mit Rumänien verbindet den Westen mit dem Osten
Nächster Artikel
Duderstadt: Schüler-Freiheiten im Lernbüro

Tänzerische Herausforderung: Tschaikowskys Schwanensee.

Quelle: EF

Duderstadt. Schwanensee gehört seit der Uraufführung 1877 zu den beliebtesten und bekanntesten Ballettklassikern.

Als romantisches Märchen erzählt Schwanensee eine Geschichte über die Macht der wahren Liebe. Der junge Prinz Siegfried verliebt sich in die Schwanenprinzessin Odetta und will sie vom bösen Zauber des Herzogs Rotbart befreien. „Der legendäre Tanz der kleinen Schwäne weckt Kindheitserinnerungen und die Sehnsucht nach einer Märchenwelt“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltungsagentur Klassik Konzert Dresden:

„Durch die tänzerischen Meisterleistungen des Ensembles und die bezaubernden Kostüme wird der Zuschauer in eine andere Welt entführt.“ Gezeigt wird in Duderstadt die Inszenierung des französisch-russischen Balletttänzers und Choreographen Marius Petipa, der als Vater des klassischen Balletts gilt.

Karten sind in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblatts, Telefon 0 55 27/ 9 49 97 70 erhältlich.

Das Tageblatt verlost 2x2 Karten für die Aufführung. Wer bis 28. November eine E-Mail mit dem Stichwort Schwanensee an redaktion@eichsfelder-tageblatt.de schickt, nimmt an der Verlosung teil.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter