Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schwarz-weiß-Video mit Lokalkolorit

Jakob Mecke Schwarz-weiß-Video mit Lokalkolorit

Wie ein Drachen im Wind kommt die neue Single des Duderstädter Singer / Songwriters Jakob Mecke daher: leichtfüßig und eingängig. Das Video zu „Drachen“ mit Szenen aus Duderstadt und Göttingen ist jetzt online gegangen.

Voriger Artikel
Viola von Cramon Spitzenkandidatin für Kreistag
Nächster Artikel
Hilfe von der Geburt bis zur Einschulung

Jakob Mecke

Quelle: ©ZDF/Andrea Enderlein

Duderstadt. In den Fußgängerzonen in Duderstadt und Göttingen und an der Duderstädter Stadtmauer hatten Mecke und Korbinian Regenhardt Freiwillige dazu aufgerufen, sich am Dreh für das Video zu „Drachen“ zu beteiligen.

Unterstützung erhielten sie dabei von Julius Nolte, Carla und Jalda Mecke. Tatsächlich - dank eines Aufrufs in den sozialen Netzwerken und des spontanen Auf-Passanten-Zugehens gelang es Mecke und seiner Crew, ganz verschiedene Menschen davon zu überzeugen, Spruchtafeln hochzuhalten und damit die Lyrics des Songs visuell zu unterlegen. Jeder von denen, die mitmachten, erhielt als Dank eine Erwähnung im Abspann.


„Drachen“ handelt vom Höhenflug und dem tiefen Fall, der Sehnsucht nach Weite und dem Ergebnis der Enge, vom Loslassen und Gefangensein - und der Freiheit, die entstehen kann, wenn die eigenen Zwänge einfach mal aufgegeben und die Schnüre des Drachen gekappt werden.

Mecke und sein Team zeigen in Schwarz-Weiß die Ambivalenz, die den Text ausmacht: Teils kommt die Kamera dem Sänger, der neuerdings immer mit Hut auftritt, so nah, dass sie in ihn einzudringen scheint, teils zeigt sie eine anonyme Menschenmenge, in deren Mitte eine Person etwas hat, das die anderen nicht haben. Nicht etwa das Schild in ihrer Hand, sondern Freiheit, Mut und Leichtigkeit.

Nach „Von oben“ ist nun ein weiterer Song Meckes in deutscher Sprache erschienen. Er ist zu finden auf der EP „Von oben“ und auf www.jakobmecke.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter