Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schwedhelm will neue Sitzordnung in Duderstädter Stadthaus

Ein „aktuell unhaltbarer Zustand“ Schwedhelm will neue Sitzordnung in Duderstädter Stadthaus

Die Sitzordnung bei Rats- und Ausschusssitzungen im großen Sitzungssaal des Stadthauses ist für Grünen-Ratsherr Hans Georg Schwedhelm ein „aktuell unhaltbarer Zustand“. In einem Schreiben an Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) dringt der Mingeröder auf Veränderung.

Voriger Artikel
Hattorfer Chor „Das Xperiment“ feiert erstmals Erfolge im Eichsfeld
Nächster Artikel
Stadt Duderstadt weist weitere Bewohner- und Mietparkplätze aus

Luftbild von Duderstadt.

Quelle: Meder (Symbolfoto)

Duderstadt. „Nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ist die Situation den Besuchern nicht zuzumuten. Sie können die Rats- oder Ausschussmitglieder zum Teil überhaupt nicht oder nur schlecht verstehen, außerdem können die Bürger von ihren Plätzen aus nur einen Teil der Sitzungsteilnehmer sehen“, so Schwedhelm in seinem Brief.

Er schlägt vor, den Tischkreis, an dem die Ratsmitglieder sitzen, zu verkleinern. „Dann könnten die Besucher an beiden Fensterfronten und damit im eigentlichen Sitzungssaal Platz nehmen. Wir sollten Menschen, die sich aktiv am kommunalen Leben beteiligen wollen, gute Bedingungen schaffen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter