Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schwimmen in Northeim wird teurer

Preiserhöhung Schwimmen in Northeim wird teurer

Wer nach der Sommerpause im Northeimer Hallenbad seine Bahnen schwimmen möchte, muss ab Montag etwas tiefer in die Tasche greifen: Sauna- und Hallenbadbesuche werden teurer. Die Stadtwerke Northeim als Betreiber führten als Grund Kostensteigerungen und Investitionen in den vergangenen Jahren an. 

Voriger Artikel
Wolfhager Figurentheater gastiert in der Eichsfeldhalle in Duderstadt
Nächster Artikel
Gutachter empfiehlt Stadtbus für Duderstadt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Northeim. Nach Auskunft des Northeimer Stadtwerke-Geschäftsführers Dirk Schaper wurde in den vergangenen sechs Jahren rund eine Million Euro an Sanierungsarbeiten investiert. Mit der Preiserhöhung würde das vorhandene Defizit zwar nicht ausgeglichen, jedoch könne ein Teil der Kosten aufgefangen und die Freizeiteinrichtung auf gesündere Füße gestellt werden. „Wir möchten das Hallenbad in unserer Stadt dauerhaft betreiben - dies hat auch etwas mit Lebensqualität in der Stadt zu tun“, erklärt Schaper.

Der Eintritt kostet für Erwachsene zukünftig 3,30 Euro, für Kinder 2,20 Euro. Neu ist der Eintritt für Vier- und Fünfjährige, sie zahlen 1,20 Euro. Alle jüngeren Gäste dürfen kostenfrei ins Hallenbad. Mit dem Erwerb von Bonus- und Saisonkarten lässt sich zusätzlich sparen. Für einen Saunabesuch zahlen Erwachsene jetzt zehn Euro, Jugendliche acht Euro. 

Auf die Preiserhöhung der Sauna wirkt sich auch die Erhöhung der Mehrwertsteuer von sieben auf 19 Prozent, da laut Gesetz der Saunabesuch nicht der Gesundheitsförderung, sondern dem Wohlbefinden dienen würde. Im Hallenbad gibt es Faltblätter mit aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreisen oder online unter www.hallenbad-northeim.de.

kw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter