Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sechs Stimmen für Unicef

Seven-Up-Konzert zugunsten der Hilfsorganisation Sechs Stimmen für Unicef

Sechs Stimmen im Satzgesang und ein schier unerschöpflicher Fundus an Songs - Damit im Gepäck wollen die Sänger von Seven Up am Donnerstag, 9. Juni, in Duderstadt anreisen. In der Aula der St.-Ursula-Schule gibt die Band ein Konzert zugunsten von Unicef.

Voriger Artikel
Vom Schaf zur Textilverarbeitung
Nächster Artikel
Djordje Curcic zeigt sich enttäuscht

Seven Up sind mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.

Quelle: Picasa

Duderstadt. „Unicef ist für die wichtige Nothilfe für Kinder dringend auf Spenden angewiesen“, erklärt Doris Glahn vom Unicef-Team Duderstadt. Daher sei die Zusage der Göttinger Musiker eine große Freude für die engagierten Duderstädter gewesen. Seven Up sind mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Seit rund 20 Jahren treten sie mit ihrem Mix aus sattem, sechsstimmigen Satzgesang, eigenwilligen Arrangements - und einer ordentlichen Portion Witz auf. „Gewagte Tanzchoreografie“ laute dabei ein Stichwort, kündigt Glahn an.

Diese originelle Kombination - und ein hohes musikalisches Niveau - soll auch das Publikum beim Konzert in Duderstadt begeistern, hofft Glahn. Dessen Erlös fließe komplett an Unicef-Projekte für Flüchtlingskinder. „Noch ein Grund mehr, sich dieses musikalische Highlight nicht entgehen zu lassen“, so Glahn.

Mit dem Geld sollen unter anderem Generatoren für Pumpsysteme und Reinigungshilfen für die Wasserversorgung in Syrien angeschafft werden, außerdem Trinkwasseranlagen und Impfungen in Jordanien, Libanon und Irak, erklärt Glahn „Viele Flüchtlingskinder leben zum Teil seit Jahren entwurzelt in Flüchtlingslagern. Unter schwersten Bedingungen versuchen ihre Familien zu überleben“, sagt sie. Dort sei Hilfe erforderlich. Ein weiterer Schwerpunkt der Unicef-Hilfe liege in der Verteilung von Schulrucksäcken und Schulbüchern, außerdem habe die Hilfsorganisation Notschulen in Flüchtlingscamps eingerichtet.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten sind in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblatts, Marktstraße 9 in Duderstadt, erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter