Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Seeburg: Küche in Fachwerkhaus brennt komplett aus

Topf auf Herdplatte Seeburg: Küche in Fachwerkhaus brennt komplett aus

Zu einem weiteren Feuerwehr-Einsatz nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße bei Westerode und dem Imbiss-Brand am Baumarkt in Duderstadt ist es gestern Mittag in Seeburg gekommen.

Voriger Artikel
Kongo-Graupapagei zugeflogen
Nächster Artikel
„Den Nachwuchs werben wir mit Aktionen an“

Mit Duderstädter Drehleiter: Feuerwehr-Einsatz an ehemaligem Großbauernhof in der Seeburger Ortsdurchfahrt.

Quelle: OT

Im Küchenbereich im Obergeschoss eines Fachwerkhauses an der Eichsfeldstraße geriet gegen 12.30 Uhr ein auf dem Herd vergessener Topf mit überhitztem Öl in Brand, die Flammen griffen auf die Küchenzeile über.

Ein durch Rauchmelder auf den Brand aufmerksam gewordener 74-jähriger Bewohner des umgebauten ehemaligen Großbauernhofes an der Seeburger Ortsdurchfahrt konnte die Flammen durch den Einsatz von zwei Pulver-Feuerlöschern selbst ersticken. Die Küche samt Inventar brannte komplett aus, weitere Räume des Fachwerkkomplexes, in dem auch Ferienwohnungen und eine Kunstgalerie untergebracht sind, wurden durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Da wegen der aus dem Obergeschoss aufsteigenden Rauchschwaden von der Leitzentrale zunächst ein Dachstuhlbrand gemeldet wurde, rückte neben den Ortsfeuerwehren Seeburg, Seulingen, Bernshausen und Ebergötzen aus der Samtgemeinde Radolfshausen auch die Duderstädter Feuerwehr mit Drehleiter aus. Die Brandschützer suchten nach Glutnestern, saugten Qualm ab und sicherten den Brandort.

Verletzt wurde niemand.Der 74-jährige Hausbewohner wurde aber wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung vorsorglich im Duderstädter Krankenhaus untersucht, da er beim Löschen Rauchgase eingeatmet hatte.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter