Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sielmann-Stiftung rät: Das ganze Jahr füttern

Vogelfreunde Sielmann-Stiftung rät: Das ganze Jahr füttern

Vögel das ganze Jahr hindurch füttern – das empfiehlt die Heinz-Sielmann-Stiftung. Wie man richtig füttert, erklärt ein Buch für Vogelfreunde, auf das Boris Preckwitz vom Stiftungsrat hinweist. Es enthält auch ein Vorwort von Heinz Sielmann sowie eine Anleitung, Vogelarten zu bestimmen.

Voriger Artikel
Mit Selbstportraits im Gepäck auf Ungarnreise
Nächster Artikel
Eigenwilliges Duo mit Freude an der Vielfalt

Spatzen fressen aus der Hand: Das Buch „Vögel füttern – aber richtig“ verrät, wie das möglich ist.

Quelle: dpa

Vogelhäuschen, Fettringe, Meisenknödel Futterbecher – im Winter bieten Vogelfreunde der gefiederten Tierwelt Hilfe, ihren Bedarf an Nahrung zu stillen. Sobald die kalte Jahreszeit vorbei sei – hieß es immer – solle man nicht mehr füttern. Das würde den Tieren nur schaden, da sie an Selbständigkeit verlören. Das ganze Jahr über zu füttern, empfiehlt jetzt hingegen die Heinz-Sielmann-Stiftung.

Als Gründe nennt sie zum Beispiel eingeschränkte Lebensräume. Intensive Landwirtschaft und zu ausgiebig betriebene Landschaftsgestaltung schränkten für wildlebende Tiere die Möglichkeiten der Nahrungsbeschaffung ein. Die Sielmann-Stiftung beruft sich auf verschiedene Studien unter anderem englischer Ornithologen.

Nachwuchsfütterung

Derweil sei der Nahrungsbedarf bei Brut und Aufzucht der Jungtiere höher. „Die Zugvögel sind nach dem langen Flug im Frühjahr ausgehungert und haben ebenfalls erhöhten Nahrungsbedarf“, fügt Preckwitz hinzu. Insektenfresser seien ebenso betroffen wie Körnerfresser. Künstliche Lichtquellen seien ein Grund für eine Abnahme der Insektenpopulation.

„Vögel füttern – aber richtig“ heißt ein Buch von Peter Berthold und Gabriele Mohr. Es ist nicht neu, aber wurde vom Kosmos-Verlag jetzt neu aufgelegt. Den genannten Titel ergänzt der Zusatz „Das ganze Jahr anlocken, schützen, sicher bestimmen“. Wie es diese Worte beinhalten, wird also auch auf das typische Verhalten einheimischer Arten infolge von deren Vorlieben eingegangen und auf ihre äußeren Merkmale. Es enthält ein Vorwort von Heinz Sielmann.

„Vögel füttern - aber richtig: Das ganze Jahr anlocken, schützen, sicher bestimmen“ ist im Buchhandel erhältlich unter ISBN 978-3-440-11644-9. Erschienen ist es im Kosmos-Verlag.

                                                                                                                Von Matthias Moneke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Höhenweg

Acht Rast- und Verweilstationen mit Ausblicken auf Harz, Ohmgebirge und Sonnenstein bietet ein 8,8 Kilometer langer Wanderweg am ehemaligen Grenzstreifen, der gestern seiner Bestimmung übergeben worden ist: Der Sielmann-Höhenweg wurde von der Stadt in Abstimmung und Kooperation mit der Sielmann-Stiftung angelegt.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter