Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Spannende Suche nach Antworten

19 Kinder aus Tiftlingerode entdecken ihr Dorf Spannende Suche nach Antworten

19 junge Entdecker haben sich am Sonnabend an der Kinderrallye durch Tiftlingerode beteiligt. Das Event gehörte zum Festprogramm anlässlich des Ortsjubiläums „875 Jahre Tiftlingerode“. Die spannende Suche nach Antworten diente aber auch dazu, den eigenen Ort besser kennenzulernen.

Voriger Artikel
Kontaktpflege mit Maschinenpistolen
Nächster Artikel
Kiffer im Kurpark und Trunkenheitsfahrten

Aufgeteilt in fünf Gruppen zogen die Kinder los.

Quelle: RF

Duderstadt. Aufgeteilt in fünf Gruppen zogen die Kinder los. Unter anderem sollten sie den kompletten Namen des Ortsbürgermeisters und dessen Geburtsdatum in Erfahrung bringen. Gerd Franz Josef Goebel  erwartete die Kids zu Hause und gab bereitwillig Auskunft. Er half auch bei weiteren nicht immer ganz leichten Fragen wie der urkundlichen Ersterwähnung und der Einwohnerzahl.

Bei anderen Aufgaben mussten die Kinder beispielsweise zählen wie viele Ruhebänke auf einem Spielplatz in der Salmketalstraße stehen oder welche Anzahl an Laubbäumen am alten Kirchplatz wächst. Weitere Fragen reichten über den Ortsrand hinaus und bezogen sich auf die Basilika in Duderstadt, den Seeburger See, den Dichter Wilhelm Busch in Ebergötzen sowie Eichsfelder Spezialitäten. 

Als bestes Team lösten Joana Kästner, Malin Peschke und Lisa-Marie Mantel alle Aufgaben und erreichten die maximale Punktzahl. Am Ende gewannen aber alle Kinder – und nicht nur Wissen über ihren Ort und die Region, in der sie leben, sondern auch Preise. Hedwig Borchardt aus dem Tiftlingeröder Festausschuss und Gerswit Gödecke von der Grundschule Tiftlingerode hatten die Rallye nicht nur organisiert sondern konnten auch Gutscheine und kleine Geschenke überreichen.

Für jedes Kind gab es eine Eintrittskarte in die Waldbühne Bremke und die freie Auswahl aus einer Vielzahl an Mini- und Werbegeschenken. Die Teilnehmer der drei besten Teams durften aus einem Hut weitere Gutscheine ziehen – für sie nicht sichtbar in einem neutralen Briefumschlag. Dabei gab es ein Tagesticket für den Zoo Hannover, drei Kombitickets für das Museumsdorf Ebergötzen mit Brotmuseum und Wilhelm-Busch-Mühle, zwei Karten für den Bärenpark sowie drei Familienkarten für die Bäderwelt Teistungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter