Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Sparkasse Duderstadt: Jahresüberschuss gestiegen

Geschäftsentwicklung Sparkasse Duderstadt: Jahresüberschuss gestiegen

Die Sparkasse Duderstadt zieht eine positive Bilanz ihrer Entwicklung im Jahr 2015. Vorstand Markus Teichert hat beim Forum Eichsfeld über die wirtschaftliche Entwicklung des Instituts informiert und sich zu allgemeinen wirtschaftlichen Tendenzen geäußert.

Voriger Artikel
Eichsfelder Urgestein mit markanten Brauen
Nächster Artikel
Forum Eichsfeld in Duderstadt

Tageblatt-Geschäftsführer Uwe Graells (l.) und Sparkassen-Vorstand Markus Teichert.

Quelle: Richter

Duderstadt. Die Bilanzsumme sei um rund 19 Millionen Euro auf 666 Millionen Euro gestiegen, das Kreditvolumen um den gleichen Betrag auf rund 438 Millionen Euro, erläuterte Teichert in einem Interview mit Tageblatt-Chefredakteur Uwe Graells. Auch das verwaltete Kundenvermögen sei gewachsen, so der Sparkassendirektor.

Der Jahresüberschuss liege nach vorläufigen Zahlen „einen Tuck“ über dem Ergebnis von 1,5 Millionen Euro in 2014. Teichert verwies darauf, dass die Sparkasse seit vielen Jahren aktiv kulturelle, soziale, karitativen und sportliche Bereiche unterstütze. „Wir haben im Jahr 2015 mehr als 260 000 Euro ausgezahlt“, konkretisierte das Vorstandsmitglied.

Er verwies darauf, dass es eine Kreditklemme bei der Sparkasse Duderstadt bisher nicht gegeben habe und auch zukünftig nicht geben werde. Die Steigerung des Kreditvolumens werde maßgeblich von den Kreditneuzusagen beeinflusst. Die Gelder würden häufig gezielt für Investitionen in Wohneigentum verwendet. 2016 stehe das Institut erneut vor der Herausforderung, ein Jahr mit einem historisch niedrigen Zinsniveau zu bewältigen. Die Sparkasse Duderstadt gehe von rückläufigen Zinsüberschüssen aus, welche die wichtigste Ertragsquelle seien.

Der Dax-Höhenflug des vergangenen Jahres sei auf die expansive Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und die gut laufende Konjunktur zurückzuführen. Der schwache Euro komme Deutschland als Exportnation zu gute.
„Ich bin mir relativ sicher, dass das Zinsniveau erst einmal so niedrig bleiben wird“, betonte der Sparkassendirektor mit  Blick auf 2016. Aufgrund der relativ geringen Nachfrage nach Öl und dem steigenden Angebot durch die Rückkehr des Iran auf den Weltmarkt rechnet er auch mit einem weiterhin niedrigen Ölpreis.

Die deutsche Konjunktur werde „ganz gut laufen“, am Aktienmarkt sei mit tendenziell steigenden Kursen zu rechnen, „aber aufgrund der politischen und konjunkturellen Einflüsse  mit stärkeren Schwankungen zu rechnen“. Den Firmenkunden stehe das Institut weiterhin als „verlässlicher Partner“ zur Seite.

Angesprochen auf Spekulationen um mögliche Sparkassenfusionen zitierte Teichert unter lautem Beifall seinen Vorstandskollegen Alfons Wüstefeld, der in einem Interview deutlich gemacht habe, dass es keine Fusion gebe, die Sparkasse Duderstadt eigenständig bleibe und die Sparkasse „durch und durch“ gesund sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter