Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sperrmüll à la Carte im Landkreis Göttingen

Abfallkalender Sperrmüll à la Carte im Landkreis Göttingen

Die letzte Sperrmüllabfuhr nach Kalender ist vergangen, jetzt beginnt die Zeit der Bestellung à la Carte: Der Landkreis Göttingen versendet aktuell neben dem Abfallkalender für das Jahr 2015 auch Informationen zur Abfuhr auf Abruf von Sperrmüll, Altholz, Altmetall und Elektronikschrott an alle Haushalte im Landkreis.

Voriger Artikel
Südniedersachsenplan: Göttinger Landrat fordert 250 Millionen Euro
Nächster Artikel
Aktion rund um den Apfel in Obernfeld

Der Landkreis Göttingen versendet aktuell neben dem Abfallkalender für das Jahr 2015 auch Informationen zur Abfuhr auf Abruf von Sperrmüll an alle Haushalte im Landkreis.

Quelle: dpa

Göttingen. In dem Umschlag sollen, so Ulrich Lottmann, Pressesprecher des Landkreises Göttingen zwei Doppelkarten zur Bestellung der Abfuhr enthalten sein.

Diese können vom Zeitpunkt des Eintreffens an benutzt werden, um eine Sperrmüllabfuhr anzumelden. Spätestens vier Wochen später werde dann der Sperrmüllwagen vorfahren, so Lottmann. Der genaue Termin wrde schriftlich im Falle einer Bestellung per Doppelkarte beziehungsweise per E-Mail bei Online-Bestellung mitgeteilt.

Die abzuholenden Abfälle müssen dann wie gewohnt bis 7 Uhr des Abholtages am Straßenrand vor dem Grundstück bereitstehen. „Die Abholung auf Abruf verursacht keine zusätzlichen Kosten, denn sie ist bereits über die Haushaltsgebühr bezahlt“, erklärt Lottmann.

Außerdem gebe es keine Beschränkung, wie viele Möbel und andere sperrige Teile entsorgt werden können. „Die Bürger können die Abholung so oft beantragen wie sie dies benötigen.“ Allerdings sei bei der Anmeldung die Anzahl der abzuholenden Gegenstände einzutragen. „Nur so sind eine optimale Tourenplanung und eine verlässliche Terminvergabe möglich“, sagt Lottmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter