Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Spielplatz bleibt

Tiftlingerode Spielplatz bleibt

Bestand und kreative Umgestaltung zweier Spielplätze hat der Ortsrat Tiftlingerode bei seiner vergangenen Sitzung beraten. Der Spielplatz im Salmketal - eigentlich ein Auslaufobjekt - bleibe vorerst bestehen, da in der Nähe das Neubaugebiet Mühlenbreite entstehen solle.

Voriger Artikel
Heiligenfigur aus Kirche gestohlen
Nächster Artikel
Straßen werden nun doch markiert
Quelle: GT

Tiftlingerode. Für den Spielplatz unterhalb der St.-Nikolaus-Kirche plante der Ortsrat zudem 4000 Euro für Spielattraktionen ein. Nora Meyer-Diederich stellte die Überlegungen einer Gruppe von Eltern vor. Ursprünglich sei eine Seilbahn angedacht gewesen. Ein Kletterkarussell könne jedoch von mehreren Kindern zugleich bespielt werden, betonte Meyer-Diederich. Durch Sicherheitsvorschriften bedingt seien bei Spielplatzgeräten die Preise aber deutlich höher. Die billigste Seilbahn hätte 5700 Euro gekostet, ein Kletterkarussell liege unter dieser Summe. Goebel schlug vor, über die Unterstützung des Ortsrates hinaus ein Kindergartenfest zu veranstalten und den Erlös einfließen zu lassen. Außerdem will sich der Ortsbürgermeister selbst noch einmal bei der Herstellerfirma erkundigen. gm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter