Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Sportplatz verwandelt sich in Open-Air-Gelände

Musikfestival Sportplatz verwandelt sich in Open-Air-Gelände

Das 3. Mingeröder Musikfestival geht am kommenden Sonnabend über die Bühne. Sechs Bands verwandeln den Sportplatz in ein Open Air für Rockmusik. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter.

Voriger Artikel
Schüler erleben Naturschutz
Nächster Artikel
Pestalozzi-Schule: Auszeichnung für Mensa

Sorgen auf dem Mingeröder Musikfestival für Klänge härterer Gangart: Separated Minds.

Quelle: EF

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit am 20. Juni um 17 Uhr die ersten Klänge aus den Boxen schallen können. Von einer großen Rundbogenbühne aus werden rund 30 Musiker von sechs Bands den Besuchern des Festivals einheizen. 

Neben den altbekannten Coverrockern von Radio Active werden die Alternative-Rocker Separated Minds viele Fans auf den Sportplatz ziehen. Seit Januar 2008 existiert die Frauenband Botoxx, die Coversongs von den Bandits, Amy McDonald, Rosenstolz und anderen im Programm haben. Besucher des letzten Mingeröder Musikfestivals dürften den ersten großen Auftritt der sechs Frauen noch in Erinnerung haben. Mit großer Besetzung von zehn Musikern treten Him His Friends and the Saxiest Saxs an. Sie haben mit ihrer Mischung aus Rock, Soul und Blues das Publikum bei der Eröffnungsfeier des Duderstädter Kultursommers im Stadtpark unterhalten. Die Coverband Catwalk bedient die Genres Rock, Pop, Soul und Blues. Die fünf Musiker sind dabei stets bestrebt, ihren eigenen Sound zu verwirklichen. Eine Überraschung ist den Open-Air-Veranstaltern mit einer letzten, spontanen Band-Verpflichtung gelungen. 

Nicht auf den Plakaten zu finden aber definitiver Bestandteil des Open Airs sind The Incognitones. Die Band setzt sich aus den Fine-Filter-50-Mitgliedern Pascal Schwedhelm (Gesang) und André Busse (Gesang, Akustik-Gitarre) zusammen. „Wir spielen einen Kessel Buntes, darunter Cover-Stücke, die nicht jeder erwarten würde“, verrät Schwedhelm. Außerdem werde ein Überraschungsgast dabei sein. 

In größerer Besetzung hatten The Incognitones auf der Semesteranfangsparty im Zentralen Hörsaalgebäude der Göttinger Universität für Stimmung gesorgt.

Erlös für guten Zweck

Auch in diesem Jahr ist der Eintritt auf den Sportplatz frei, lediglich an Getränke- und Essensständen muss bezahlt werden. Den Erlös wird der Veranstalter, der Mingeröder Kulturverein, für einen guten Zweck verwenden. Die Organisatoren hoffen auf Festival-Temperaturen und Sonnenschein. „Bei schlechtem Wetter wird natürlich auch gefeiert“, sagt Mitorganisator André Schwedhelm und erinnert an die erste Festival-Auflage im Jahr 2007, als sich die Rockmusikfans auch von Dauerregen nicht abhalten ließen. 

Von Björn Dinges

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bands gesucht

Vom Erlös des dritten Mingeröder Musikfestivals dürfen die Kinder der Grundschule des Ortes profitieren. Die Organisatoren der Veranstaltung schenkten den jungen Schülern zwei große Kisten mit Spielzeug, Ringen und Tretrollern.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter