Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
St. Cyriakus in Duderstadt: "Basilika ist ein Ehrentitel"

Vor der Erhebung St. Cyriakus in Duderstadt: "Basilika ist ein Ehrentitel"

Über die Bedeutung und Funktion einer Basilika referierte Dr. Thomas Scharf-Wrede am Abend vor der Erhebung in der St.-Cyriakus-Kirche.

Voriger Artikel
Eichsfelder Berufsfindungsbörse
Nächster Artikel
Zwei Frauen bei Auffahrunfall in Osterode verletzt

St. Cyriakus in Duderstadt: Die als "Eichsfelder Dom" bekannte katholische Kirche wird am Sonnabend zur Basilika ernannt.

Quelle: Pförtner

"Basilika ist ein Ehrentitel", sagte der Direktor des Hildesheimer Bistumsarchivs. Um diese seltene Auszeichnung zu erlangen, müsse eine Kirche bestimmte Kriterien erfüllen.

So sei in der 1500-jährigen Geschichte der Basiliken zunächst der Bautypus ausschlaggebend gewesen: Ein langestrecktes Kirchengebäude mit hohem Mittelschiff wurde Basilika genannt. Dann folgten weitere Bedingungen für den Titel. Eine Basilika solle als Kraftzentrum des Christentums zur grundkatholischen Identität ihrer Region beitragen, eine besondere Bindung zum Heiligen Stuhl pflegen und die Gläubigen aktiv einbinden.

"In St. Cyriakus sind all diese Kriterein erfüllt", sagte Scharf-Wrede und verwies auf zahlreiche Zeugnisse für die Lebendigkeit des katholischen Glaubens im Eichsfeld, aber auch auf die wechselvolle Kirchengeschichte in der Region. Weltweit gebe es heute etwa 1700 Basiliken, in Deutschland sind es 75. Zur ersten deutschen Basilika wurde 1897 die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen bei Bamberg erhoben, zu der die Eichsfelder eine enge Verbindung halten.

In der Diözese Hildesheim gebe es nun drei Basiliken, sagte Scharf-Wrede. Neben St. Cyriakus trage St. Godehard in Hildesheim ebenso den Titel wie St. Clemens in Hannover.

Von Claudia Nachtwey

Eichsfelder Kirche erhält vom Papst den Ehrentitel "Basilica"

Die katholische Kirche St. Cyriakus in Duderstadt im Kreis Göttingen wird am Sonnabend zur Basilika. Papst Franziskus hat dem dreischiffigen Sakralbau, der in mehreren Bauabschnitten zwischen 1250 und 1490 errichtet wurde, den Ehrentitel "Basilica minor" verliehen. Diesen Titel können Kirchen außerhalb Roms erhalten, die kunsthistorisch herausragen und eine besondere regionale Bedeutung besitzen.

Nach St. Godehard in Hildesheim und St. Clemens in Hannover ist St. Cyriakus das dritte Gotteshaus im Bistum Hildesheim, das in diesen Rang erhoben wurde. Der Duderstädter Sakralbau beherbergt zahlreiche gotische und barocke Kunstwerke. Die Auszeichnung wird am Samstag während einer Messe mit Bischof Norbert Trelle gefeiert. "Die Würdigung durch Rom ist eine sehr große Ehre für unsere Pfarrgemeinde, für die Stadt Duderstadt und das ganze Eichsfeld", sagte der Dechant des Dekanates Untereichsfeld, Propst Bernd Galluschke. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter