Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt Duderstadt weist weitere Bewohner- und Mietparkplätze aus

Parkraum für Steintor-Anwohner Stadt Duderstadt weist weitere Bewohner- und Mietparkplätze aus

Bisher hatten die Bewohner der Straßen rund um das Steintor in Duderstadt zwei Möglichkeiten, wenn die Bewohnerparkplätze in ihrem Bereich mal wieder besetzt waren: Auf den oftmals leeren Parkplatz Rosengasse fahren, dort parken und hoffen, dass später kein Ticket an der Windschutzscheibe klebt.

Voriger Artikel
Schwedhelm will neue Sitzordnung in Duderstädter Stadthaus
Nächster Artikel
Bilshäuser Geschäfte bleiben erreichbar

Werden ausgeweitet: Bewohnerplätze auf Parkplatz Rosengasse.

Quelle: Richter

Duderstadt. Oder aber einen Parkplatz außerhalb der Bereiche zu suchen, in denen die Stadt Duderstadt eine Parkgebühr erhebt. Das konnte dann schon einmal einen längeren Fußmarsch erfordern. Nun wird den Steintor-Bewohnern die Wahl erleichtert: Sie fahren auf den Parkplatz Rosengasse.

Denn dort ist auf weiteren 17 Parkplätzen das Risiko eines Strafzettels gebannt: Sie stehen von November an als Bewohnerparkplätze zur Verfügung. So jedenfalls lautet der Beschluss, den die Mitglieder des Ortsrates in ihrer jüngsten Sitzung gefällt haben. Unterstützung bekamen sie auch aus dem Bauausschuss.

Auf dem Parkplatz Rosengasse, erreichbar über einen Zugang von der Steintorstraße, befinden sich 115 Parkplätze, davon sind zwei für Menschen mit Behinderung reserviert. Zwölf weitere standen bisher den Inhabern einer Parkberechtigung für die Zone VII zur Verfügung. „Knapp bemessen“, befindet auch die Stadtverwaltung. Für Bewohner der Haberstraße und der Bahnhofstraße sind gar keine Parkplätze ausgewiesen.

Ausweichmöglichkeit für alle Parkzonen

Diese Probleme sollen die 17 Parkplätze lösen, um die der Bewohnerparkbereich nun auf 29 aufgestockt wird. Zugleich soll der Bereich als Ausweichmöglichkeit für alle Parkzonen zur Verfügung stehen.

Weitere 22 Parkplätze sollen aus der Bewirtschaftung, also dem Parken gegen Gebühr, herausgenommen werden, um Mietparkplätze zu schaffen. Zum Preis 13,50 Euro – angelehnt an die Regelung in der Leddergasse – soll es unter anderem Innenstadtbewohnern und Vermietern von Ferienwohnungen, aber auch allen anderen möglich sein, einen Parkplatz zu mieten.

Damit dürfte sich die geringe Auslastung des Parkplatzes Rosengasse, die derzeit bei gerade einmal 10,40 Prozent liegt, erledigt haben. Außerdem könnte sich vielleicht eine Warteliste verkürzen: Die derjenigen Innenstadtbeschäftigten, die bisher vergeblich versuchten, einen Stellplatz im Bereich des Archivs oder in der Leddergasse von der Stadt zu mieten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parkschein und Ausweis sollen gelten

In den Parkzonen II und III in der Duderstädter Innenstadt ist am meisten los, das zeigen die Auslastungszahlen: 1,8 Mal mehr Berechtigungen sind ausgestellt als Parkplätze vorhanden sind. Die Bewohner der Börsengasse, Hinterstraße, Löwengase, Hinter der Mauer und Jüdenstraße bekommen das beinahe täglich zu spüren.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter