Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Stadt kauft Herrnmühle

Der NPD zuvorgekommen Stadt kauft Herrnmühle

Rat und Verwaltung der Stadt Heiligenstadt sind fest entschlossen, die historische Herrnmühle zu kaufen. Damit wollen sie einem möglichen Kauf des Mühlenensembles durch die NPD zuvorkommen.

Im Rahmen einer Gläubigerversammlung hatte sich eine stabile Mehrheit gebildet, die den Kauf der Mühle durch die Stadt favorisierte, wobei der Kaufpreis 70 000 Euro betragen soll, was Heiligenstadts Bürgermeister Bernd Beck (CDU) bestätigte. Nach seinen Angaben seien nur noch wenige Details zu klären, bis es zum geplanten Kauf der Mühle samt Kornspeicher kommen werde.

Von Anfang an hatte Beck darauf verwiesen, dass die Stadt ein Vorkaufsrecht für das Objekt habe, das sie auch nutzen wolle. Der Bürgermeister strebt an, nach einer Sanierung der Gebäude dort eine Einrichtung zu installieren, die sowohl wirtschaftlichen als auch kulturellen Zwecken dient. Für die Sanierung des Gebäudeensembles, so wurde inzwischen bestätigt, sollen Mittel aus der Kasse des Landes Thüringen fließen.

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
500 000 Euro

Eines der bedeutendsten historischen Ensembles Heiligenstadts, die Herrnmühle, wird nach Jahren der Ungewissheit jetzt grundlegend saniert. Aus Mitteln des Programmes „Stadtumbau Ost“ fließen noch in diesem Jahr 500 000 Euro für die Rettung von Mühle und angrenzendem Kornspeicher.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter