Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stadt sucht Helfer für Wahl

Verantwortungsbewusstsein Stadt sucht Helfer für Wahl

Die Duderstädter Stadtverwaltung ruft Bürger auf, sich als Wahlhelfer zu engagieren. Für die Landtagswahl am 20. Januar werden Wahlvorstände gesucht.

Voriger Artikel
Marktbesucher drängen sich um Herbstangebote
Nächster Artikel
Kornhaus-Düngerlager wird zu Raiffeisenmarkt

Helfer im Wahlraum: Stadt sucht Wahlvorstände.

Quelle: Stratenschulte

Duderstadt. In jedem der 23 Wahllokale der Stadt werden Ehrenamtliche benötigt, die Wahlzettel ausgeben, die ordnungsgemäße Abstimmung beobachten und schließlich die Stimmen auszählen.

„Die Mitarbeit in einem Wahlorgan ist Ausdruck demokratischer Grundhaltung und staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstseins“, appelliert Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) an die Bürger. Er richtet seinen Aufruf insbesondere an junge Wahlberechtigte.

Ein Wahlvorstand besteht aus einem Vorsteher, dessen Stellvertreter sowie zwischen  drei und sieben weiteren Mitgliedern. Entsprechend sucht die Stadt Duderstadt mindestens 115 Helfer. Grundsätzlich ist jeder Wahlberechtigte zu diesem Ehrenamt verpflichtet, soweit er nicht in anderer Funktion mit der Wahl befasst oder älter als 65 Jahre ist. Auch dringende familiäre oder berufliche Verpflichtungen berechtigen zur Ablehnung. Die Stadt setzt jedoch auf Freiwilligkeit. Auf ihrer Homepage wirbt die Verwaltung damit, Wahlhelfer könnten ein Stück Demokratie hautnah erleben. Auch Parteien schlagen regelmäßig Wahlvorstände vor.

Interessenten für die Mitarbeit im Wahlvorstand können sich im Stadthaus, Worbiser Straße 9, Zimmer 29, oder unter Telefon 055 27 /  841-129 bewerben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter