Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stadt- und Gemeindewettbewerben der Feuerwehr Nesselröden

Wehren wetteifern mitten im Ort Stadt- und Gemeindewettbewerben der Feuerwehr Nesselröden

Zuschauer erwünscht: Am Wochenende zeigten die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Duderstadt sowie der Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen, was sie drauf haben. Auf der Wettkampfbahn mitten im Ort probten nacheinander 27 Gruppen den Ernstfall.

Voriger Artikel
3. Radpartie im Zeichen der Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode
Nächster Artikel
Behindertenwallfahrt: Blinder Diakon berührt Pilger mit persönlichen Worten

„Wasser marsch“: Feuerwehrleute aus Krebeck.

Quelle: Schneemann

Nesselröden. „Und der passiert ja nicht auf der grünen Wiese, sondern in bewohntem Gebiet“, erklärte Heinrich Marx, Brandabschnittsleiter Ost, den Grund der Übung im Ortskern.

Ein Tank simulierte die offene Wasserentnahmestelle. Dann hieß es „kuppeln“: Die Schlauchstücke sollten miteinander verbunden werden - jeder Handgriff musste sitzen. „Die Schnellsten schaffen es in 25 Sekunden“, sagt Marx. Ein Sichtschutz verhinderte mit Absicht den Blick auf das zu löschende Ziel, „damit wir die Kommunikation und das Zusammenspiel untereinander bewerten können“, so Marx weiter.

Darüber hinaus zählte der Gesamteindruck der jeweiligen Gruppe. Auch Theorie wurde abgefragt; außerdem musste jeder zeigen, wie fit er im Knotenbinden ist. Insgesamt 500 Punkte konnten erreicht werden.

Am Wochenende zeigten die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Duderstadt sowie der Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen, was sie drauf haben. © Schneemann

Zur Bildergalerie

Von Birgit Freudenthal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter