Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Warschau, die unterschätzte Hauptstadt

Steffen Möller kommt nach Duderstadt Warschau, die unterschätzte Hauptstadt

Als "bekanntester Deutscher in Polen nach Papst Benedikt" bezeichnen ihn die Veranstalter. Im November kommt der Kabarettist, Schauspieler und Autor Steffen Möller auf Einladung des Deutsch-Polnischen Freundeskreises nach Duderstadt.

Christian-Blank-Straße 22, Duderstadt 51.514806 10.259279
Google Map of 51.514806,10.259279
Christian-Blank-Straße 22, Duderstadt Mehr Infos
Nächster Artikel
Feuerwehr soll am Schützenring bleiben

Steffen Moeller

Quelle: Hinzmann/Archiv

Duderstadt. Die Live-Show am Freitag, 11. November, in der Aula der St.-Ursula-Schule soll unter dem Motto „Viva Warszawa – Polen für Fortgeschrittene“ stehen, kündigt Geschäftsführer Paul Schneegans an. Damit nimmt der Abend den Titel des Buches auf, das Möller 2015 als Liebeserklärung an die Stadt Warschau veröffentlicht hat. Es beschreibt die Qualitäten von "Europas meistunterschätzter Hauptstadt", so der Piper-Verlag. DJ-Kultur und deutsch-polnische Missverständnisse finden ebenso Erwähnung wie Perlhuhnzucht und Philosophie.

Urlaubs-No-Gos und Sprachkurs

Der Live-Auftritt unternehme eine Wort-Ton-Bild-Tour durch Warschau, kündigen die Veranstalter an. "Da trotz der Warnung im Untertitel erfahrungsgemäß auch viele Polen-Anfänger kommen, geht es zunächst ganz entspannt nach Krakau, die romantische Ex-Hauptstadt", heißt es in der Ankündigung des Piper-Verlages. Dann soll die Warschau-Fahne flattern - und Möller beginnen, von seiner ersten Zeit als Millionär und den schlimmsten No-Gos für deutsche Urlauber zu berichten. Außerdem verspricht der Verlag einen Mini-Sprachkurs - in Worten, die ohnehin jeder Deutsche kennen dürfte.
Der Deutsch-Polnische Freundeskreis Duderstadt blickt in diesem Jahr auf sein 20-jähriges Bestehen zurück. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein die Lesung, die um 19 Uhr beginnt. Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Info im Rathaus erhältlich. In der Aula soll ein Büchertisch aufgestellt werden, an dem der Autor sein aktuelles Buch, aber auch Bände wie  „Viva Polonia“ signieren will. ne

Info

Steffen Möller, 1969 in Wuppertal geboren, lebt seit 1994 in Warschau. Für sein Wirken um die deutsch-polnische Verständigung wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2015 erhielt er außerdem den Richard-von-Weizsäcker-Preis der Deutschen Nationalstiftung. Sein Buch "Viva Polonia" stand fast ein Jahr auf der "Spiegel"-Bestsellerliste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter