Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Cyriakus

Spendensammler mit Stern und Krone Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Cyriakus

15 Sternsinger haben am Montagmittag das Eichsfelder Tageblatt besucht. Sie spendeten den Segen und erfreuten das Team der Geschäftsstelle und Redaktion mit ihrem Gesang.

Voriger Artikel
Friseurmeister Otto Weinrich übergibt seinen Salon an Kerstin Tornow
Nächster Artikel
Sportmaterialien für mehr Aktivität zwischen den Lernphasen

Bringen Segen und Freude: die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Cyriakus in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblattes.

Quelle: Richter

Duderstadt. „Für die Kinder dieser Erde“ ertönte es aus den Kehlen der Sternsinger und der sie begleitenden Gruppenleiter. Nach den Segenswünschen sammelten sie Spenden, die in diesem Jahr Altersgenossen in Bolivien zugute kommen sollen.

„Die Kinder haben sich zur Vorbereitung drei Mal getroffen“, erläuterte Gruppenleiterin Luisa Kopp. Dabei hätten sie einen Film über Bolivien angeschaut, Gruppenfotos machen lassen und das Singen geübt.

Mit dem Sammeln der Spenden haben die jungen Christen aus der Duderstädter Pfarrgemeinde St. Cyriakus bereits am Sonnabend begonnen. „Die meisten Menschen freuen sich über den Besuch der Sternsinger und begegnen ihnen mit offenem Herzen“, sagte Gruppenleiter Dennis Kasulke und ergänzte: „Das ist immer ein schönes Gefühl für die Kinder.“

Beim Aussendungsgottesdienst für die 14 Gruppen habe Propst Bernd Galluschke die Bedeutung gegenseitigen Respekts in den Vordergrund gestellt. „Ich mache gerne mit, weil man für arme Kinder sammelt“, erzählte der siebenjährige Joris Kellner. „Wir bekommen auch viele Süßigkeiten geschenkt“, so die zehnjährige Johanna Kopp, die ebenfalls aus Duderstadt kommt und sich darüber freut, „dass die meisten Menschen freundlich sind, wenn wir kommen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter