Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Schützen geben Lieseln ein Gesicht

Streich in der Duderstädter Schießhalle Schützen geben Lieseln ein Gesicht

Überraschung im Schießstand der Duderstädter Schützen: Acht große Fotoplakate, die an Schützenliesel der vergangenen Jahre erinnern, hängen seit der Nacht zu Sonntag im Eingangsbereich vor der Theke. Sie sind Teil des Schützenstreichs, den sich jugendliche Mitglieder ausgedacht haben.

Voriger Artikel
Satansrufe neben der Basilika
Nächster Artikel
Sebastian Burchard ist Schützenkönig

Für ein Foto können Besucher dem Schützenliesel ein Gesicht geben.

Quelle: Hartwig

Duderstadt. Überraschung im Schießstand der Duderstädter Schützen: Acht große Fotoplakate, die an Schützenliesel der vergangenen Jahre erinnern, hängen seit der Nacht zu Sonntag im Eingangsbereich vor der Theke. Sie sind Teil des Schützenstreichs, den sich jugendliche Mitglieder ausgedacht haben.

Figuren mit ausgeschnittenen Gesichtern

Die Gesichtsbereiche der auf Pappe aufgeklebten Plakate sind ausgeschnitten. "Wer schon immer mal Schützenliesel sein wollte, stellt sich hinter eins der Plakate und lässt sich damit fotografieren", erläutert Linda Hampel das Prinzip der Aktion. Die Idee dafür hatte sie zusammen mit Katharina Burchard entwickelt. Beide verkörperten selbst schon für ein Jahr das Duderstädter Schützenliesel.

Die dargestellten Amtsträgerinnen lassen sich nicht nur anhand ihrer farbenfrohen Dirndl identifizieren. Name und ihre Amtszeit stehen auf Aufklebern über den einzelnen Figuren. "Wir haben Retro-Fotokameras mit Filmen für die Aktion gekauft", berichtet Burchard. Die Kameras haben die beiden Initiatorinnen griffbereit neben die Figurenreihe gestellt.

"Wir wollen nach dem Entwickeln alle Fotos in der Schießhalle ausstellen", kündigt Burchard an. Die Aktion sei sehr gut angenommen worden. Viele Mitglieder der Schützengesellschaft hätten sich fotografieren lassen, schildert sie ihre Erfahrungen. Damit auch Kinder teilnehmen könnten, stünden Hocker bereit. Das Fotografieren ist kostenlos. Wer will, kann eine kleine Spende geben, die der Schützenjugend zugute kommen soll.

Zahl der potenziellen Schützenliesel ist gestiegen
Die Zahl der potenziellen Schützenliesel ist während des 715. Duderstädter Schützen- und Volksfestes gestiegen. Mitglied Jan Hoffmeier freute sich über die Geburt einer Tochter. Der Verantwortliche für das Programm im Schützenzelt an der August-Werner konnte daher am Sonnabend bei der Ü-30-Party nicht wie geplant an den Reglern stehen. Er wurde von seinem Northeimer Kollegen Michael Binding vertreten, der als Discjockey Micha für Stimmung sorgte und zu später Stunde viele Besucher ins Festzelt lockte. Bester Laune und nach vielen Glückwünschen stand Hoffmeier am Montagabend bei der Disco-Party mit Sebastian Ibba auf der Bühne.

Andere Klänge als im Festzelt waren zuvor in der benachbarten Eichsfeldhalle zu hören. Das Blasorchester Duderstadt spielte beim traditionellen Bürgeressen. Rund 150 Besucher aus mehreren Generationen ließen sich Eichsfelder Spezialitäten munden und verfolgten zwischendurch mehrere Ehrungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter