Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Reibungslos ans Gymnasium

Tag der offenen Tür am Eichsfeld-Gymnasium Reibungslos ans Gymnasium

Waffeln, Spiele und Informationsveranstaltungen: Bei einem Tag der offenen Tür hat das Eichsfeld Gymnasium Duderstadt (EGD) am Freitag Eltern und Schüler über den Wechsel auf die weiterführende Schule informiert.

Voriger Artikel
Junge und ältere Hobbymusiker im Backsteinhaus
Nächster Artikel
Herren über 430 Kilometer Strecke

Tag der offenen Tür am Eichsfeld-Gymnasium.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Dichtes Gedränge herrschte um die Tische, auf denen Schülervertreter Waffeln und Hotdogs anboten. Dazwischen der Förderverein, der über seine Arbeit informierte, ebenso wie Fachlehrer, die ihren Unterricht vorstellten. Und natürlich Eltern, die, wie Martin Roppert, wissen wollten, „ob die Schule ihrem Ruf gerecht wird“.

Deshalb stellte unter anderem die Biologie ihr Projekt „Lebendige Flüsse, Insekten und Reptilien“ vor, die Informatiker die Schul-App „egd+“. Die Fremdsprachenlehrer präsentierten Austauschprogramme beispielsweise nach Gran Canaria oder ins französische Combs La-Ville.

Dass es dem EGD neben Leistung auch um die Stärkung der Persönlichkeit geht, wie Schulleiter Thomas Nebenführ erklärte, demonstrierten auch die Religionslehrer: Angehende Schüler gestalteten Holzplanken mit Sprüchen zum Thema Frieden. „Das Flüchtlingsthema bewegt derzeit viele Schüler,“ sagte Religionslehrerein Marina Parlitz.

Insgesamt war es beim Tag der offenen Tür „sehr voll“, bilanzierte Lars Bednarz, Leiter der Außenstelle EGD-Junior. Zugleich habe er viele der Interessenten schon von der vorherigen Hospitationswoche für die angehenden Fünftklässler gekannt. „Uns ist ein reibungsloser Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium wichtig“, erklärte er das zusätzliche Angebot des EGD.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter