Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tag der offenen Tür am Eichsfeld-Gymnasium in Duderstadt

Großes Programm Tag der offenen Tür am Eichsfeld-Gymnasium in Duderstadt

Noch besser besucht als im vergangenen Jahr zeigte sich der Tag der Offenen Tür am Eichsfeld-Gymnasium. Das Programm startete für die zukünftigen Fünftklässler und ihre Eltern am EGD Junior in der Christian-Blank-Straße. Nach Schulführung und Vorstellung der neuen Klassenlehrer ging es im Hauptgebäude Auf der Klappe weiter: Probeunterricht, naturwissenschaftliche Experimente und die verschiedenen Bläserklassen luden ein, die Schule mit ihrem Angebot zu entdecken.

Voriger Artikel
Hubert Frölich aus Nesselröden feiert Montag seinen 80. Geburtstag
Nächster Artikel
Frühlingsmarkt in Duderstadt besteht Wetter-Härtetest

Spannende Mikroorganismen: Die Naturwissenschaften boten Anschauliches.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Die Fächer Physik, Chemie und Biologie ließen es dabei krachen, zischen und klingeln. Experimentierfreudige konnten zum Beispiel die Brüchigkeit von Knochen erforschen, indem sie Hühnerknochen über die Flamme eines Brenners hielten.Im Physik-Fachraum galt es, einen Ring über einen Draht zu führen; Berührungen ließen eine Haustürglocke schrillen. Auch der Live-Unterricht in den verschiedenen Fremdsprachen war gut besucht.

Kein Wunder, denn die zukünftigen Fünftklässler müssen sich bei der Anmeldung bereits entschieden haben, welche zweite Fremdsprache sie belegen möchten. „In Spanisch gab es ein Theaterprojekt, und wir wurden sogar miteinbezogen“, sagt Brigitte Nain, die mit ihren Kindern aus Bilshausen gekommen war. „Spanisch hat mir super gefallen. Aber Französisch ist auch gut“, meint Tochter Jeanette. Die zukünftigen Schüler haben dann noch die Wahl zwischen Latein, das seit Jahren konstant nachgefragt wird, und dem bilingualem Geschichtsunterricht auf Englisch ab Klasse sieben. „Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal eine bilinguale Abiturprüfung“, sagt Wiebke Dietrich vom Bili-Team. Viele nutzten die Gelegenheit, sich über diese Wahlmöglichkeit zu informieren. „Eine sehr gute Schule“, meinte eine Besucherin, die bereits mehrere Kinder auf dem EGD hat. Das finden anscheinend immer mehr Eltern und Kinder. Denn der kommende Jahrgang wird vermutlich wieder fünfzügig, wie Koordinator Lars Bednorz bestätigt: „Darüber freuen wir uns natürlich sehr.“

Von Birgit Freudenthal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter