Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tag für Tiere

Tiersegnung und Tombola im Duderstädter Tierheim Tag für Tiere

Groß war der Andrang beim Tag der offenen Tür im Duderstädter Tierheim in der Mühlhäuser Straße. Gut 500 Interessierte statteten, teilweise mit eigenen Hunden und Katzen, dem Tierheim einen Besuch ab. Viele Menschen brachten ihren vierbeinigen Liebling zur Tiersegnung.

Voriger Artikel
Verdacht auf Drogen und viele Mängel
Nächster Artikel
Open-Air-Gottesdienst und Ballonaktion

Symbolbild

Quelle: AIB

Duderstadt. 200 Mitglieder hat der Duderstädter Tierschutzverein, der das Tierheim betreibt. "Aber auch wir haben große Nachwuchsprobleme und können daher jegliche Unterstützung wirklich gut brauchen", sagt die 1. Vorsitzende Alenka Ehrhardt. Sie führte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte durch das sehr gepflegte Tierheim. „Natürlich dürfen die Besucher nicht überall hin, wir müssen unsere Tiere schützen“, so Ehrhardt." Ein wunderschöner Tag, um den Bürgern zu zeigen, was das Tierheim macht", sagte Nolte.

Platz für 60 Katzen und 24 Hunde bietet das Duderstädter Tierheim, aktuell sind es zehn Hunde, davon sind sieben Pensionshunde, und 25 Katzen dort. „Mit einer Teilzeitkraft, zwei Aushilfen und der Auszubildenden Kristin Rutz und vielen Ehrenamtlichen versuchen wir den Betrieb aufrecht zu halten.  Wir können Helfer  wir wirklich in allen Bereichen brauchen, auch bei der Grünflächenpflege", sagt Tierheim-Leiterin Beate Horn. 2000 Quadratmeter Fläche mit Auslaufflächen für Hunde und Katzen müssen instandgehalten werden.

„Ich freue mich, dass unser Tag der offenen Tür so großen Anklang findet", sagte die 1. Vorsitzende des Duderstädter Tierschutzvereins, Alenka Walter – die Mühlhäuser Straße wurde zum großen Besucherparkplatz.  Vegane Gerichte, „normale“ Bratwurst, Kaffee und Kuchen, eine Tombola und die vielbesuchte Tiersegnung machten den Tag zum großen Erfolg für die Tierheimtiere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter