Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Technik, Taktik und hilfreiche Tipps zur Ernährung

Nachwuchs trainiert in Duderstadt Technik, Taktik und hilfreiche Tipps zur Ernährung

So einem Bundesligaspieler entgeht aber auch nichts. „Das ist mein Wasser“, sagt Malte Schröder, Rückraumspieler bei MT Melsungen schmunzelnd, als ein Jugendspieler versehentlich nach der falschen Flasche greift. Beim „Barmer GEK Handball-Camp“ in Duderstadt waren rund 30 Kinder am Ball.

Voriger Artikel
Sand auf der A 38 bei Heiligenstadt
Nächster Artikel
Rund um die Goldene Mark

Die Kinder des Handballcamps geben beim Training alles.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Die sportliche Drei-Tages-Veranstaltung für C- und B-Jugendliche, die der TV Jahn gemeinsam mit dem Kooperationspartner aus Melsungen erstmals durchführte, sei „überragend gelaufen“, konstatierte Melsungens Jugendkoordinator Axel Renner schon während des Schlusstages zufrieden. Den A-Lizenz-Inhaber begeisterte das Engagement der Jungen und Mädchen, die teilweise aus Hessen und Thüringen angereist waren. „Oftmals geht es in diesen Camps nur um Spaß. Den haben wir hier auch, aber unser Anspruch ist es, etwas zu vermitteln. Die Teilnehmer sollen etwas lernen und sich verbessern“, sagt der 46-Jährige.

Um dafür hatten die Veranstalter die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen. Mit Weltmeister und Olympiasieger Georgi Sviridenko oder Melsungens aktuellen Bundesligaspielern Schröder und Patrik Fahlgren waren Profis vor Ort, die jederzeit helfend eingriffen. „Das ist eine tolle Sache“, findet der 1,94 Meter große Schröder, der seit 2012 für Melsungen seine Tore wirft. Auch Jahner Aktive wie Igor Schuldes oder Marc-Philipp Tube unterstützten mit. „Wir hoffen natürlich auch, unsere eigenen Talente durch eigene Trainer ausbilden lassen zu können“, sagt Michael Kienberger, sportlicher Leiter des TV Jahn.

Neben viel Techniktraining stand mit Ilona Heisig auch eine umfassende Ernährungsberatung auf dem Plan. Und die kam bei den Kindern bestens an. „Die Jungs haben das ganze Blech mit den Energie-Balls weggefuttert“, berichtet Holger Schulz von der Barmer GEK. Da es den Verantwortlichen um Nachhaltigkeit geht, wird in der letzten Woche der Herbstferien erneut ein Handballcamp in Duderstadt stattfinden. „Mit dieser Jugendarbeit sind wir auf dem richtigen Weg“, unterstreicht Kienberger.cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter