Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Auffahrt zur Datenautobahn“

Breitbandausbau in Duderstadt „Auffahrt zur Datenautobahn“

Rund 6700 Haushalten im Duderstädter Stadtgebiet steht von Ende des Monats an die Möglichkeit offen, sich für schnelles Internet zu entscheiden. Die Telekom hat den Breitbandausbau abgeschlossen, jetzt können Verträge abgeschlossen werden.

Voriger Artikel
Starke Frauen in der Kunst
Nächster Artikel
Heimspiel in der Eichsfeldhalle

Symbolische Freigabe: Vom Ende des Monats an können Kunden der Telekom im Vorwahlbereich 05527 das schnelle Internet buchen.

Quelle: NR

Duderstadt. Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) seien damit möglich, teilte die Telekom am Freitag mit. „Das neue Glasfaser-Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.“ Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud werde dank der erhökhten Geschwindigkeit bequemer.

Info

Die Telekom bietet dazu Informationsveranstaltung für alle Bürger am Mittwoch, 21. September, im Duderstädter Hotel Zum Löwen, Marktstraße 30, an. Telekom-Mitarbeiter und Vertreter des Telefonladens Duderstadt, Marktstraße, stellen Möglichkeiten und Angebote vor und beantworten alle Fragen rund um das neue Netz.

„Wir freuen uns, dass es nun so weit ist: Duderstadt hat eine Auffahrt zur Datenautobahn“, sagte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU). „Mehr noch: Duderstadt gehört jetzt zu den schnellsten Internet-Städten in Deutschland.“ Die Versorgung mit schnellem Internet trage dazu bei, die Attraktivität der Stadt als Wohn- und Arbeitsort noch zu steigern. Für die gute Zusammenarbeit richtete er seinen Dank an die Telekom. „Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil - für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Stadt“, sagt auch Jens Göppert, Regio Manager der Deutschen Telekom.

Kunden müssen aktiv werden, um das Angebot zu nutzen

Er weist darauf hin, dass Kunden aktiv werden müssten, um das schnelle Internet nutzen zu können. Sie müssten dazu ihre Verträge ändern lassen. Dies sei ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel möglich.

Das schnelle Internet steht zunächst den Kunden im Vorwahl-Bereich 05527 zur Verfügung. Für die Dörfer Brochthausen und Hilkerode sei ein Ausbau bis 2018 geplant, hatte Nolte im Vorfeld des symbolischen Freigabe-Termins am Freitag gesagt. Dieser war bewusst auf diesen Tag gelegt worden, den 1087. Geburtstag der Stadt Duderstadt. Vom „Beginn eines neuen Zeitalters“ sprach Nolte während der Freigabe im Beisein von Vertretern dr Telekom, Ortsbürgermeister Hubertus Werner (CDU) und Detlev Barth, Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Göttingen. Nolte erwähnte in diesem Zusammenhang auch die Privaten und Gewerbetreibenden, die sich an der Freifunk-Initiative beteiligt und damit ein gut ausgebautes WLAN-Netz ermöglicht hätten. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter