Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Tennis kegelt am besten

16 Abteilungen des Bovender SV auf Schere- und Bohlebahn Tennis kegelt am besten

Die einen kicken, die anderen pritschen, wieder andere schmettern den Ball mit und ohne Federn. Alle zusammen aber eint einmal im Jahr das Kegeln. Im Kegelzentrum trafen sich wieder die Abteilungen des Bovender Sportvereins vor Bohle- und Scherebahn. Diesmal holten sich Tennisspieler zwei der vier Pokale.

Voriger Artikel
St. Georg Nesselröden erhält vor 111 Jahren neuen Zeitmesser
Nächster Artikel
Unbekannter beraubt Rentnerin

Volle Konzentration auf der Kegelbahn.

Quelle: Heller

Bovenden. Es war schon der 28. Vergleich dieser Art. Seit 1988 wird um den Bürgermeister-Horst-Linke-Pokal gekegelt.

Seinerzeit stellte der BSV-Vorstand das beste Team. Inzwischen sind weitere Pokale von Friederich Franke und Eduard Günther, von den Freizeitkickern Teutonia und Edda Brauner/Eduard Günther sowie von Udo Schlatter hinzu gekommen. Schlatter, der Abteilungsleiter und mit 293-Holz auch Rekordhalter auf den Bovender Bahnen, ist stolz, dass beim Abteilungskegeln immer wieder fast alle Sparten des Vereins vertreten sind - ob Tennisspieler oder Fußballer, Fitness-Aktive, Tänzer oder Badmintonspieler.

In diesem Jahr war die Teilnahme mit 24 Erwachsenen- und 14 Jugendmannschaften mit je vier Keglern gut. Nur die Handballer fehlten. Die mussten zum Bürgermeister-Empfang. Sieger wurden diesmal bei den Herren die Fitness-U60-Gruppe mit 907 Holz und Dieter Schütze als bestem Einzelkegler. Seine Frau Ulla führte die Damenwertung mit 229 Holz an.

Die einen kicken, die anderen pritschen, wieder andere schmettern den Ball mit und ohne Federn. Alle zusammen aber eint einmal im Jahr das Kegeln. Im Kegelzentrum trafen sich wieder die Abteilungen des Bovender Sportvereins vor Bohle- und Scherebahn. Diesmal holten sich Tennisspieler zwei der vier Pokale. © Heller

Zur Bildergalerie

Den Pokal der Damen holte sich die Tennisabteilung mit 878 Holz. Und auch der Pokal für gemischte Mannschaften ging mit 944 Holz an Tennis. Bei der Jugend gewann Fußball D mit 800 Holz. Beste Jugendliche jedoch wurde eine Basketballerin: Jella Fricke mit 216 Holz.

Bei so viel Hobby-Keglern dürfen die Leistungssportler nicht fehlen: Hella Rosenthal (248) und Rainer Feit (279) waren die besten Teilnehmer der Kegelabteilung. Das Wichtigste aber, sagt Udo Schlatter, sei der Zusammenhalt des ganzen Vereins beim jährlichen gemeinsamen Kegelturnier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter