Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
“The Stories of our lifes”

Fine Filter 50 geben Konzert im Duderstädter Rathaus-Innenhof “The Stories of our lifes”

Die Poprockband „Fine Filter 50“ spielen am Sonnabend, 27. August, ab 20 Uhr im Innenhof des Duderstädter Rathauses. Außer alten Songs präsentieren die Eichsfelder auch ihr neues Album „The Story of our lifes“. Ein Interview mit Frontsänger Pascal Schwedhelm über Musik und ein Schnitzel mit Clueso.

Voriger Artikel
Feuerwehreinsatz im Hotel Zum Löwen
Nächster Artikel
Öko und trotzdem Fleischesser

Fine Filter 50 beim Mingeröder Musikfestival

Quelle: HS

Duderstadt. Tageblatt: Es war etwas still um Fine Filter 50…

Wir haben nie wirklich aufgehört, sondern eine mehr und weniger lange Pause eingelegt und uns ab und zu auf kleinen Festivals blicken lassen. Mehr oder weniger ist die Idee, mal wieder eine neue Scheibe zu machen, entstanden, als wir uns nach längerer Zeit getroffen und entschlossen haben, doch nochmal Musik zu machen – in welchen Abständen auch immer. Aber nicht mit dem ganzen alten Kram, sondern dann wollen wir auch mal was Neues bringen.

Was erwartet Hörer Eures Albums?

Da kann sich der Zuhörer überraschen lassen. Auf der Scheibe selber ist es ein Wink durch die Jahrzehnte unseres Lebens dabei mit verschiedenen Musikstilen.

Und in welche Richtung? Seid Ihr bei Eurem Stil geblieben?

Pop, Rock und alle Elemente. Wir haben da dieses Mal den „Kessel Buntes“ ausgepackt. Wir haben bei einigen Songs sowohl mal 80er-Jahre-Elemente eingebaut, als auch etwas rockiger in die Richtung 2000-er und College-Rock. Also von allem und für alle etwas dabei. Wir haben dann versucht, einen guten Mix zu machen – aber es klingt hoffentlich immer noch nach uns. Aber dennoch modern an der einen oder anderen Stelle.

Wo ist euer Album erhältlich?

Schwedhelm: Gepresst wird das Album dieses Mal nicht – wie die beiden davor. Das neue Album wird’s bei iTunes oder Amazon als Download geben.

Das ist jetzt Euer wievieltes Album?

Schwedhelm: Wir veröffentlichen jetzt das dritte Album und es heißt „The Stories of our lifes“ – die Geschichten unseres Lebens. Das letzte Album davor haben wir 2007 veröffentlicht, das davor 2005. Uns gibt’s seit 2005, aber wir haben zwischendurch auch mal eine längere Pause eingelegt. Ein Bandmitglied hatte uns aus beruflichen Gründen verlassen. Aber wir haben uns jetzt in Urbesetzung wieder reaktiviert.

Fine Filter 50 sind...

...Pascal Schwedhelm (Vocals), André Busse (Guitar, Backing Vocals), Simon Jung ( Keyboard), Johannes Kienemund (Bass, Backing Vocals), Nil Schneegans (Drums)

Wollt Ihr mit der Musik nochmal komplett durchstarten?

Schwedhelm: Es ist weder eine Abschiedsvorstellung, noch ein komplettes Durchstarten, weil wir ja auch beruflich oder mit Studium beansprucht sind und unsere Bandmitglieder im gesamten Bundesgebiet verstreut leben. Und da ist eine regelmäßige Probe und Musikmachen schlecht. Aber wir werden uns in unregelmäßigen Abständen immer wieder treffen und in der Region auftauchen.

Woran denkt Ihr gerne zurück?

Wir haben in den elf Jahren eine Menge erlebt, zum Beispiel auf einem kleinen Festival mit Clueso und Jamiroquai – das war schon eine coole Nummer, so mit Clueso im Backstagebereich Schnitzel zu essen.

Früher Rock von der Bühne, Sonnabend ein Unplugged-Konzert im Rathaus. Worauf können sich Eure Zuhörer freuen?

Wir haben einfach Spaß am Mucken und freuen uns auf das Konzert am Sonnabend. Auch, um mal die Leute wiederzusehen, die uns über die Jahre begleitet haben. Die ganzen Facetten des neuen Albums werden beim Konzert nicht so rauskommen – da spielen wir unplugged, auch mal die eine oder andere alte Nummer, ein Mix durch die letzten Jahre seit 2005. Das wird einfach ein bisschen Erinnerungen wecken. Es wird alles ein wenig ruhiger, mit einer netten familiären Atmosphäre im Innenhof.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter