Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trafohaus symbolisch übergeben

Graffiti-Workshop Trafohaus symbolisch übergeben

Das Werk ist vollendet: Elf Jugendliche haben am Freitag das mit Graffitis gestaltete Trafohäuschen in der Göttinger Straße symbolisch an den Geschäftsführer der Eichsfelder Energie- und Wasserversorgungsgesellschaft, Markus Kuhlmann, übergeben.

Voriger Artikel
Party ganz in Weiß in Duderstadt
Nächster Artikel
Vielseitig nutzbarer Veranstaltungsort

Linke Seite (v. l.): Heiko Adler (Sonderpreis Baumarkt), Bernward Schütte (techn. Leiter Stromtechnik EEW), Bürgermeister Wolfgang Nolte, Karsten Ley (Duderstadt 2020-Geschäftsführer).
Rechte Seite (v. r.): EGD-Lehrerin Christine Boes, EEW-Geschäftsführer Markus Kuhlmann und Duderstadt 2020-Projektmanagerin Susanne Bednorz.

Quelle: Richter

Duderstadt. Genau wie Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) zeigte er sich beeindruckt vom Ergebnis des Workshops, den die Gesellschaft Duderstadt 2020 mit Jugendlichen organisiert hatte und der von der Stadt Duderstadt und vom Sonderpreis-Baumarkt unterstützt wurde.

Die Kunstlehrerin am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, Christine Boes, gab den Teilnehmern praktische Tipps. „Es ist grandios, was die Jugendlichen in einer Woche geschaffen haben, sie waren künstlerisch begabt und sehr motiviert“, so Susanne Bednorz, Peojektleiterin von Duderstadt 2020. Für zusätzliche Motivation hätten Radfahrer gesorgt, die sich begeistert über die Aktion äußerten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Graffiti-Aktion von Duderstadt 2020
Völlig legal: Graffiti am Trafohäuschen der EEW entsteht mit dem Workshop, an dem sich zwölf Jugendliche beteiligt haben.

Erste sichtbare Ergebnisse zeigen sich im Graffiti-Workshop, den die Gesellschaft Duderstadt 2020 mit Jugendlichen organisiert hat. Das Trafohäuschen in der Göttinger Straße soll mit Silhouetten der Duderstädter Turmlandschaft auf die Besonderheiten der Eichsfeld-Metropole hinweisen.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter