Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Traumhafte Stimmung auf dem Breitenberg

Abschluss des Jubiläumsjahres mit großem Fest und Feuerwerk Traumhafte Stimmung auf dem Breitenberg

Schneematsch auf dem Festplatz und Regen, aber dadurch lassen sich die Breitenberger nicht vom Feiern abhalten – schon gar nicht im Jubiläumsjahr. Schon zu Beginn ist die  Verkaufsmannschaft hinter dem Tresen im großen Festzelt in Schunkelstimmung.  Genau ein Jahr nach dem Auftakt mit Feuerwerk wird auf dem breiten Berg das Abschlussfest wieder mit Höhenfeuerwerk ein Tag vor Silvesterabend gefeiert.

Voriger Artikel
Das Projekt „Mingerode 2030“
Nächster Artikel
Final Countdown auf Silvester-Alm in Seeburg

Traumhafte Stimmung auf dem Breitenberg

Quelle: Richter

Breitenberg. Auf dem Festplatz neben dem Nachbau der Bockwindmühle brennt ein großes Lagerfeuer, und Kinder backen Brot an langen Stöcken.

Die Feuerwehr verkauft Würstchen. Im Zelt gibt es Punsch mit Zimt. Festplatz und Zelt füllen sich langsam, aber die Nacht wird lang in Breitenberg.

Burkhard Pahl, Vorsitzender des Festausschusses, ist mehr als zufrieden. „Es ist traumhaft“, sagt der „gelernte“ Breitenberger, der eigentlich nur für kurze Zeit zum Bundesgrenzschutz kam, aber geblieben ist. Auch Ortsbürgermeister Karl Heinz Meyna (CDU) ist über die Aktivitäten im Jubiläumsjahr begeistert.

„Es ist fantastisch, wie sich alle eingebracht haben.“ Er erinnert an den großen Festumzug und die wiederbelebte Theatertradition mit zwei Aufführungen vor ausverkauftem Saal. „Wir wollen zusehen, dass wir einige Dinge verstetigen können.“ Einen Wunsch hat er an Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) allerdings noch. „„Wenn wir die 800 feiern – dann mit Radweg.“

Der Radweg nach Duderstadt stehe ganz oben auf der Prioritätenliste, versichert Nolte, aber ohne das Land Niedersachsen gehe es nicht. Den Breitenbergern spricht Nolte ein „Riesenkompliment“ aus. Was sie im Festjahr hingelegt hätten, dafür gebe es wenig Vergleichbares.

Alle Vereine zogen mit und verzichteten zwei Jahre lang auf Zuschüsse vom Ortsrat. Wenn Geld übrig bleibe, gehe es an die Vereine, versichert Meyna.    

Breitenberger zaubert leuchtende Sterne über Abschlussfest

Dietmar Netzker bereitet Abschlussfeuerwerk vor.

Dietmar Netzker bereitet Abschlussfeuerwerk vor.

Quelle:

Die Breitenberger feiern zum Abschluss ihres Jubiläumsjahres noch einmal richtig das 700-jährige Bestehen ihres Dorfes. Das Höhenfeuerwerk einen Tag vor dem Silvesterabend dürfte einige ins Grübeln gebracht haben, ob sie den Jahreswechsel verpasst haben. Keine Sorge – heute Abend ist der richtige Zeitpunkt, um das neue Jahr zu begrüßen. Verantwortlich für Knalleffekte und Lichterzauber auf dem breiten Berg ist Dietmar Netzker.

Der Breitenberger besitzt eine sogenannte Sprengstofferlaubnis und darf mit Schwarzpulver und Böllern hantieren. Zum Schützenfest sorgt er dafür, dass die Böllerschüsse ordentlich knallen. Feuerwerk, Raketen und Schwarzpulver für die Jubiläums-Abschlussveranstaltung hat sich Netzker in „ausreichender Menge“ am Tag zuvor besorgt und in seiner Garage gelagert. „Eine Choreografie  muss man natürlich auch erstellen“, sagt der Breitenberger. 

Netzker ist nicht nur als Feuerwerker aktiv, sondern auch Schriftführer im wiederbelebten Heimat- und Kulturverein. Als Mitglied im Festausschuss bereitete er auch das Programm im Jubiläumsjahr mit vor.

.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter