Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Über 1000 Ersthelfer in Duderstadt ausgebildet

Kreisverband im Deutschen Roten Kreuz zieht Bilanz Über 1000 Ersthelfer in Duderstadt ausgebildet

Führerscheinbewerber, Feuerwehrleute, Mitglieder des Technischen Hilfswerks oder auch ganze Firmenbelegtschaften: Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 1000 Menschen beim Kreisverband Duderstadt im Deutschen Roten Kreuz zu Ersthelfern ausbilden lassen.

Voriger Artikel
Afghane verletzt Polizisten in Mingerode
Nächster Artikel
Modellprojekt zur Schulung von Flüchtlingen in Duderstadt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Wie Lieselotte Rüffert, stellvertretende Ausbildungsbeauftragte im DRK berichtet, sei das neue Konzept der Ersten Hilfe, das im vergangenen Jahr eingeführt wurde, gut angenommen worden. Seit Anfang 2015 dauert die Ausbildung in Erster Hilfe grundsätzlich neun Unterrichtsstunden à 45 Minuten. „Die Teilnehmer können anschließend Maßnahmen im Notfall symptomorientiert anwenden“, erklärt Rüffert. Im Lehrgang entwickelten sie Handlungskompetenz auf der Grundlage eigener Kenntnisse und Erfahrungen, die sie in den Lernprozess einbringen, und durch praktisches und lebensnahes Üben. Beispielsweise werde der praktische Einsatz des Verbandkastens, das Anziehen der Warnweste, das Aufstellen des Warndreiecks und anderes trainiert. „Erste Hilfe ist Teamarbeit“, sagt Rüffert. Im Fokus stehe das gemeinsame Entwickeln und Umsetzen von einfachen, praktischen Lösungsansätzen, die sich nachhaltig im Wissen der Teilnehmer verankern sollen.

Auch erlernten die Teilnhemer, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, zum Beispiel die Reanimation eines Patienten. „Ohne Herz-Lungen-Wiederbelebung sinkt die Überlebenschance um zehn Prozent pro Minute“, macht Rüffert deutlich, wie wichtig der Einsatz werden kann.

Das Rote Kreuz in Duderstadt schule in den Erste-Hilfe-Kursen die Herz-Lungen-Wiederbelebung, sagt Rüffert. Geübt werde an Übungspuppen.  In den Lehrgängen werde ebenfalls die Funktion und Benutzung des sogenannten „Automatischen Externen Defibrillators“ (AED) erklärt und auch geübt.

Anmeldungen zu den Lehrgängen können telefonisch in der DRK-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 33 in Duderstadt, unter Telefon 0 55 27 / 31 50 oder online unter drkkvdud.drkcms.de erfolgen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter