Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Über 50 Besucher beim Sommerfest des Männergesangsvereins Rüdershausen

Tradition am Angelteich Über 50 Besucher beim Sommerfest des Männergesangsvereins Rüdershausen

Sein Sommerfest für aktive und passive Mitglieder und die Bürger des Ortes hat der Männergesangsverein (MGV) Rüdershausen am Sonnabend gefeiert. Bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem saßen rund 50 Besucher am Angelteich im Hagental und genossen das Sommerwetter.

Voriger Artikel
1600 Pilger feiern Mariä Himmelfahrt auf dem Höherberg
Nächster Artikel
Kindertag im Duderstädter Kultursommer

Sommerfest am Angelteich im Hagental.

Quelle: Schneemann

Rüdershausen. „Das wird heute eine lockere Sache“, sagte Alfred Kroll, erster Vorsitzender des MGV. Leider sei der Dirigent des Männerchors, Siegfried Schäfer, verhindert. Da aber viele Sänger anwesend seien und diese auch ein breites Repertoire an Liedern beherrschten, könnten sie jederzeit eines zum Besten geben.

 
„Die Waldandacht“ und das „Ave Maria der Berge“ sind laut Gerhard Schulze, Schatzmeister des MGV, nur zwei beliebte Beispiele aus der lange Liste der Lieder, die sie singen könnten. „Beim ‚Ave Maria der Berge’ hat unser Dirigent sogar ein Solo“, schwärmt Kroll. Das sei, soweit er wisse, einmalig.

 
Kroll, der mittlerweile seit mehr als 30 Jahren im Vorstand des MGV aktiv ist, berichtet begeistert von den Freundschaften die der Verein zu anderen Männerchören aufgebaut hat. Auch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Rüderhausen hebt er hervor: „Man unterstützt sich gerne“. Hilfe sei bei der Ausrichtung eines solchen Festes ebenfalls nötig. „Man kümmert sich zwar, aber wenn die Frauen nicht mithelfen würden, wäre alles Käse“, gesteht der Vorsitzende.

 
Nach dem Sommerfest ist das Jahresprogramm des MGV noch lange nicht beendet. „Wir haben zum Beispiel noch das Bergdörfersingen im Fuhrbacher Hotel Zum Kronprinzen“, sagt Kroll. Das sei für Sonnabend, 19. September, geplant. Das traditionelle Weihnachtssingen in der St.-Andreas-Kirche in Rüdershausen folge am 5. Dezember. „Zwischendurch geben wir auch Ständchen für unsere Geburtstagskinder.“

 

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter