Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Umzug durch Flecken findet großen Anklang

Schützenfest Umzug durch Flecken findet großen Anklang

Am zweiten Sonntag im August geht es in der Fleckengemeinde seit Jahrhunderten hoch her. Dann ist Schützenfestumzug.

Voriger Artikel
Frau attackiert Mann mit Flasche
Nächster Artikel
Nesselröden wird zum musikalischen Mekka

Bunter Umzug durch die Straßen der Fleckengemeinde: Auch der Nachwuchs vom Pfadfinderstamm St. Laurentius ist mit auf den Beinen.

Quelle: Pförtner

Auch am Sonntag, 8. August, zogen wieder zahlreiche Vereine und Gruppen durch die Straßen von Gieboldehausen. Vom Schulzentrum aus setzte sich der Festumzug, beobachtet von vielen Gieboldehäusern und Gästen, in Bewegung. Neu war diesmal ein Zwischenstopp vorm Seniorenzentrum in der Knickgasse. Zur Freude der Bewohner der Residenz Eschenhof spielten die Musikzüge auf.
Die Schützengesellschaft von 1954, dieses Jahr Ausrichter des Schützenfests, hatte neben dem Fanfarenzug Gut drauf und dem Spielmannzugs Gieboldehausen, den Musikverein Tambour-Corps aus Herzberg sowie den Fanfarenzug Lindau, den mehrfachen Deutschen Meister, verpflichtet. Dementsprechend klangvoll fiel – neben den Böllerschüssen der befreundeten Schützen aus Willershausen – das Platzkonzert der Gruppen auf dem Festplatz aus. Im vollen Festzelt herrschte eine prima Stimmung.
Nach der Eiwa-Disco am Freitag stand beim Ball am Sonnabend die Königsproklamation auf dem Programm. SG-Vorsitzender Volker Lange, Stellvertreter Karl-Heinz Klages und Schießsportleiter Frank Lentes zeichneten Mark Wallenstein und Beate Döring als neue Majestäten aus. Jasmin Döring und Annet Balkau belegten bei den Damen die weiteren Plätze, bei den Herren Hans-Georg Vorwald und Mario Kuhn. Als neue Ratskönigin wurde Maria Bock gekürt, vor Otmar Pfeifenbring und Markus Gerhardy.
Den Wettbewerb König der Könige gewann Bertold Schotte vor Hans Dieter Bode und Mark Wallenstein, Bürgerkönig wurde Jürgen Creutzig vor Godehard Macke und Volker Lange, den Klaus-Rheinländer-Pokal holte Mario Kuhn vor Dieter Wallenstein und Martin Schellin, den Herbert-Bode-Pokal gewann Bernd Döring vor Mike Balkau und Annet Balkau.
Jugendkönig wurde Bastian Wittkowski vor Tino Sieburg und Fabian Heinze, Juniorenkönig Patrick Damaschke vor Arsenij Hoffmann. Den Stefan-Vorwald-Pokal gewann Bastian Wittkowski vor Fabian Heinze, den Dieter-Wallenstein-Pokal Arsenij Hoffman vor Patrick Damaschke, den Helmut-Lentes-Pokal für Anwärter Juri Strauss vor Ivan Bolotnev.
Das Schützenfest wird am heutigen Montag mit dem Frühstück im Festzelt fortgesetzt. Beginn ist um 11.30 Uhr.

Von Heinz Hobrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter