Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte entsorgen Müll an alter Bahntrasse

Stadtverwaltung sucht nach Schuldigen und ruft zur Beteiligung an „Aktion Frühjahrsputz“ auf Unbekannte entsorgen Müll an alter Bahntrasse

Derzeit läuft die „Aktion Frühjahrsputz“ in Duderstadt - und offenbar sind auch die Anwohner darauf bedacht, auf Missstände in Sachen Müllentsorgung hinzuweisen. So hat sich ein Anwohner der Industriestraße jetzt an die Stadtverwaltung gewandt, um auf illegal entsorgten Abfall an der alten Bahntrasse hinzuweisen.

Voriger Artikel
Gift wird nur auf der Bühne verspritzt
Nächster Artikel
„Immer gut verstanden“

"Eine wilde Deponie auf städtischem Gelände", mahnt Hans-Eberhard Werner in seinem Brief an die Stadtverwaltung und den Landkreises Göttingen an.

Quelle: EF

Duderstadt. „Eine wilde Mülldeponie auf städtischem Gelände“, mahnt Hans-Eberhard Werner in seinem Brief an die Stadtverwaltung und den Landkreises Göttingen an. Von der Musebrücke kommend in Richtung des alten Bahnhofs bis zur Straße Am Bahndamm entwickele sich der Graben zu einer Müllkippe, schreibt der Anwohner der Industriestraße: „Und dies ist sicher: Wo einmal Müll ist, kommt immer noch mehr dazu“, fügt er hinzu.

Werner regt an, die Büsche und Bäume im beziehungsweise an den Grabenhängen zu beseitigen, „ansonsten wird dieser Graben seine Funktion nicht mehr erfüllen“. Außerdem mahnt er dazu, auf die Suche nach den Verantwortlichen für den Umweltfrevel zu gehen. Nach Auskunft der Verwaltung sei genau dies das Problem: den Schuldigen zu ermitteln, sofern es sich um Verschmutzungen auf städtischem Grund handele. So lange nicht bekannt sei, auf wessen Mist der Müll gewachsen sei, räume der Bauhof den Unbekannten hinterher.

Besonders zur Zeit der „Frühlingsoffensive“ gebe es dabei glücklicherweise tatkräftige Unterstützung, lobte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU): Ortsräte, Vereine, Schulen und Initiativen riefen zum „Großreinemachen“ auf. Auch die Mitarbeiter des Bauhofes rückten dem Abfall auf die Pelle - so hätten sie sich auf die Anregung Werners hin dem Problem an der alten Bahntrasse bereits gewidmet.

Hinweise aus der Bevölkerung und Mithilfe bei der Reinigung der Grünflächen sei immer gern gesehen, berichtet Michael Jendrysik für die Verwaltung: Jeder, der Lust habe, anzupacken, erhalte beim Bauhof Unterstützung in Form von Greifzangen, Müllbeuteln und Handschuhen. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter