Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Drogen im Auto unterwegs

Unfälle und Drogenkontrollen am Wochenende Auf Drogen im Auto unterwegs

Am Wochenende haben sich im Obereichsfeld zahlreiche Unfälle ereignet. Dabei wurden unter anderem ein Kind und eine Frau verletzt, als ihr Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn von der Straße abkam. Außerdem konnte die Polizei offensichtlich berauschte Fahrer bei Kontrollen festsetzen.

Voriger Artikel
Feuerwehr löscht brennendes Auto
Nächster Artikel
Warschau, die unterschätzte Hauptstadt

Symbolbild

Quelle: dpa

Unfall beim Überholen

Haynrode. Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden ist es am Freitagnachmittag zwischen Haynrode und Breitenworbis gekommen, als mehrere Autos ein Fahrzeug mit Anhänger überholten beziehungsweise dies tun wollten. Wie die Polizei mitteilte, gelang es zwei Fahrern, rechtzeitig wieder einzuscheren, beim dritten näherte sie Gegenverkehr. "Trotz Gefahrenbremsung und Ausweichversuchen beider Fahrer ließ sich ein seitlicher Zusammenstoß nicht mehr verhindern", teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Ohne Gurt und Führerschein

Dingelstädt. Eigentlich wollten Beamte der Polizei den Fahrer eines Nissan Micra am Freitagabend nur wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes verwarnen. Bei der Verkehrskontrolle habe sich jedoch herausgestellt, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, teilte ein Sprecher mit: "Eine entsprechende Strafanzeige wurde gegen ihn und die Halterin des Fahrzeuges gefertigt." Anschließend musste der Mann zu Fuß gehen.

Rote Augen verraten Drogenfahrer

Leinefelde. Seine geröteten Augen haben am frühen Sonnabendmorgen während einer Verkehrskontrolle einen 35-jährigen Fahrzeugführers verraten: Nach Angaben der Polizei verlief ein Drogenvortest positiv. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt.

Bei Regen zu schnell unterwegs

Berlingerode.  Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Sonnabendnachmittag ein 36-jähriger Autofahrer verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann auf der Straße zwischen Berlingerode und Günterode am Abzweig nach Neuendorf ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und sein Fahrzeug im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Verletzt wurde niemand, am Fahrezug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Frau und Kind bei Unfall verletzt

Beuren. Die Kombination aus einer nassen Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit hat am Sonnabendabens am Ortseingang Beuren aus Richtung Heiligenstadt zu einem Unfall mit Personenschaden geführt. Die Polizei teilte mit, die 27-jährige Fahrerin eines BMW sei in der Rechtskurve unterhalb der Bahnbrücke unterwegs gewesen, als das Heck ihres Fahrzeugs nach links ausbrach. In der weiteren Folge kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Dort überschlug sich der BMW und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Fahrerin und ein Kind im Auto wurden leicht verletzt, zwei weiteren Insassen passierte nichts.

Straßenverhältnisse falsch eingeschätzt

Wüstheuterode. Offenbar die Straßenverhältnisse nicht korrekt eingeschätzt hat Angaben der Polizei zufolge die 24-jährige Fahrerin eines VW Polo, als sie am Sonntagabend zwischen Wüstheuterode und Mackenrode unterwegs war: Im Bereich einer Rechtskurve kam sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen und abschüssigen Fahrbahn ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich das Auto. Die Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus nach Heiligenstadt gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter