Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unfall in Rüdershausen: 17.000 Euro Schaden

Alkoholisiert über Verkehrszeichen Unfall in Rüdershausen: 17.000 Euro Schaden

In Rüdershausen hat ein Smart-Fahrer aus Göttingen am Sonnabend bei einem Verkehrsunfall einen Schaden in Höhe von rund 17.000 Euro verursacht. Nach Polizeiangaben hatte er beim Abbiegen auf die L 530 mehrere Verkehrszeichen überfahren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Voriger Artikel
Schützenbruderschaft Bilshausen Pokalsieger
Nächster Artikel
Verfolgungsjagd durch Weißenborn-Lüderode
Quelle: dpa (Symbolbild)

Rüdershausen. Wie die Polizei mitteilte, war der aus dem Landkreis Göttingen stammende Fahrer eines Smart gegen 21.50 Uhr von der Straße abgekommen. Derzeitigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 46-Jährige aus Richtung Rüdershausen gekommen und wollte von der Kreisstraße 107 nach links auf die Landesstraße 530 abbiegen. „Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholisierung verlor er dabei die Kontrolle über seinen PKW, überfuhr mehrere Verkehrszeichen und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab“, teilte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit. Unter anderem sei er gegen Warntonnen, Pfeilwegweiser und Verkehrsinseln geprallt.

Der Smart sei anschließend auf der Fahrerseite im angrenzenden Gehölz liegen geblieben. Über die Beifahrerseite kletterte der Fahrer aus seinem Auto ins Freie. An dem Smart entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von vermutlich rund 17 000 Euro, so die Mitteilung der Polizei.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizei Duderstadt Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Dem 46-Jährigen wurde deshalb eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ein.          ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter