Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Unicef Duderstadt sammelt für Projekt in Kambodscha

Vermeidbare Krankheiten verhindern Unicef Duderstadt sammelt für Projekt in Kambodscha

Seit April hat Doris Glahn auf diesen Tag hingearbeitet: Am vergangenen Sonntagnachmittag veranstaltete die Unicef-Sprecherin mit ihrem Team in der Musikwerkstatt Duderstadt ein Benefiz-Konzert mit dem Waldrandorchester. Die Erlöse fließen einem Projekt für Kinder in Kambodscha zu.

Voriger Artikel
Sanierungsbedarf Duderstädter Bäder liegt bei 6,7 Mio. Euro
Nächster Artikel
Visitation mit Pfarr- und Gemeindefest in Bilshausen
Quelle: EF

Duderstadt. Swing der 1920er- und 30er-Jahre, Jazz und Dixieland-Soundklänge drangen am Sonntagnachmittag aus dem Biergarten der Musikwerkstatt Duderstadt. Das Waldrandorchester aus Gleichen unterstützte mit einem Benefizkonzert die Eichsfelder Unicef-Aktion „Sauberes Wasser für Schulkinder in Kambodscha“. Gemeinsam mit den Eichsfelder Wirtschaftsbetrieben richtete das lokale Team des Kinderhilfswerkes der Vereinten Nationen erstmals ein solches Event aus.

„In Kambodscha herrschen unglaublich schlechte hygienische Bedingungen“, sagte Doris Glahn vom Duderstädter Unicef-Team, „ständig brechen einfach vermeidbare Krankheiten aus.“ Zehn konkrete Schulen unterstützen die Eichsfelder im südostasiatischen Königreich, können so genau sehen, was mit ihren Geldern geschieht. Auch Hygieneaufklärung vor Ort werde unterstützt, etwa durch Ausbildung von Brunnenbauern.

„Wenn die Schüler das lernen, können sie es zu Hause weitererzählen“, hoffte Glahn. Nicht mehr ums Öl, sondern um Wasservorkommen würden sich künftige Kriege drehen, meinte EWB-Geschäftsführer Markus Kuhlmann. Gemeinsam mit Propst Bernd Galluschke, BBS-Leiterin Sabine Freese und Sparkassenvorstand Markus Teichert nahm Kuhlmann die Zange in die Hand und grillte am Rost zusammen mit St. Georg-Pfadfindern: „Von mir kostet eine Wurst 50 Cent mehr – für den guten Zwecke“, sagte Kuhlmann zu den Gästen des Benefizprogramms.

Grillen, „WimBar“ der KGS Gieboldehausen und ein musikalisches Programm des Waldrandorchesters lockten am „letzten Sommersonntag“, wie Kuhlmann sagte, mehrere Dutzend Besucher zur Premiere des Spendennachmittags. Erst seit 2013 gibt es in Duderstadt ein kleines Team des weltweit um Kinderrechte aktiven Hilfswerkes.

Von Gunnar Müller

©Müller

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter