Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Urnenanlagen für Bergdörfer

Brochthausen und in Langenhagen Urnenanlagen für Bergdörfer

Noch in diesem Jahr sollen auf den städtischen Friedhöfen in Brochthausen und in Langenhagen Gemeinschaftsanlagen für Urnengräber angelegt werden. Einstimmig habe der gemeinsame Ortsrat der beiden Bergdörfer das Projekt begrüßt, teilt Ortsbürgermeister Lothar Koch (CDU) mit.

Voriger Artikel
Comeback für Gemeindekreuz
Nächster Artikel
Ehemaliger Pfarrer startet Spendenaktion

Brochthausen. Für die Gemeinschaftsanlagen habe der Bauhof gute Vorschläge unterbreitet, so Koch. Geplant seien auf beiden Friedhöfen Sandstein-Stelen mit den Namen der Verstorbenen. Die Nutzung der Grabstätte und ihre Unterhaltung durch die Stadt für einen Zeitraum von 20 Jahren koste einmalig 2500 Euro.

Die Gemeinschaftsanlagen würden dem Wandel der Gesellschaft und der Bestattungskultur entsprechen, sagt Koch. Häufig würden Hinterbliebene nicht mehr in der Region wohnen oder seien mit der Grabpflege überfordert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter