Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Verbrennen von Gartenabfällen nur auf Antrag

Genehmigung erforderlich Verbrennen von Gartenabfällen nur auf Antrag

Die Samtgemeinde Gieboldehausen bleibt nach Abschaffung regulärer Brenntage bei der bewährten Einzelfall-Regelung innerhalb festgelegter Zeitfenster. In diesem Herbst können Gartenabfälle im Zeitraum vom 12. Oktober bis 17. November nach Erteilung einer zuvor beantragten Genehmigung verbrannt werden.

Voriger Artikel
Alte Apfelsorten munden auch Allergikern
Nächster Artikel
Nächste Baustelle bei Breitenberg
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Gieboldehausen. „Aufgrund der Nachfrage in den vergangenen Jahren hat sich die Samtgemeinde auch in diesem Jahr dazu entschlossen, das Verbrennen pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen per Einzelbrenngenehmigung zuzulassen“, teilt Bürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU) mit: „Nach Erteilung der Genehmigung darf in dem festgelegten Zeitraum zwar nur einmal gebrannt werden, allerdings kann man den Tag frei wählen und ist somit unabhängiger als bei starr festgesetzten Brenntagen.“

Die meisten Bürger können von der Ausnahmeregelung, für die eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25 Euro erhoben wird, ohnehin keinen Gebrauch machen. Denn neben Einschränkungen durch das Wetter – bei Regen, langer Trockenheit und starkem Wind darf nicht gezündelt werden – und weiteren Auflagen gelten Mindestabstände von 25 Metern zu Gebäuden. In den vergangenen Jahren sind jeweils nur knapp zwei Dutzend Brenn-Anträge gestellt worden.

Genehmigungen können in Zimmer 13 des Gieboldehäuser Rathauses, Telefon 0 55 28 / 20 21 30, in den Gemeindebüros oder im Internet unter samtgemeinde-gieboldehausen.de (Rathaus – Formulare) beantragt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zweimonats-Zeitraum

Die Bürger der Gemeinde Katlenburg-Lindau dürfen in den kommenden zwei Monaten an bestimmten Wochentagen ihren pflanzlichen Abfall verbrennen.

  • Kommentare
mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter