Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Verdienstkreuzträger verstehen sich als Wertegemeinschaft

Dieter Arend zum Vorsitzenden des Konvents berufen Verdienstkreuzträger verstehen sich als Wertegemeinschaft

Seit Jahrzehnten treffen sich die Verdienstkreuzträger der Bundesrepublik und des Landes Niedersachsen aus dem Untereichsfeld, um das gesellschaftliche Leben in der Region zu begleiten und auch viele neue Anstöße zu geben.

Voriger Artikel
Seit 36 Jahren mit Holländern befreundet
Nächster Artikel
Tag des offenen Denkmals

Gehören dem Konvent an: Würdenträger, die mit dem Bundes- oder Landesverdienstkreuz ausgezeichnet wurden.

Quelle: EF

Duderstadt. Dieser Tage hat die  Gruppe den Konvent der Bundes- und Landesverdienstkreuzträger des Eichsfeldes gegründet und den DLRG-Chef Dieter Arend zum Vorsitzenden sowie Tiftlingerodes Ortsbürgermeister Gerd Goebel sowie Krebecks früheren Bürgermeister Josef Sorhage zu stellvertretenden Vorsitzenden einstimmig berufen.

Vor 33 Jahren hatte der damalige Kreistagsabgeordnete Heinrich Engelhardt die von höchster Stelle ausgezeichneten Eichsfelder zu den verschiedensten Veranstaltungen eingeladen. Heinz Goldmann, früherer Vorsitzender des Zweckverbandes Seeburger See, setzte seine Arbeit fort und organisierte Treffen und Betriebsbesichtigungen. Zusammen mit Alfons Merten und Günter Goldmann, Seeburgs Ehrenbürgermeister, arbeitete er eine Satzung auf, um die Regeln der Zusammenarbeit festzulegen.

Lob gab es für Günter Goldmann, der erhebliche Vorarbeiten geleistet hatte. In der Satzung ist festgeschrieben, dass sich die Vereinigung als Wertegemeinschaft versteht. Sie diene der Begegnung, Bildung und der Vernetzung der sozialen Kontaktpflege sowie der Förderung des demokratischen Rechtswesens in der Bundesrepublik. Der Konvent habe zudem keine politische oder konfessionelle Richtung. Dem Verband gehören beispielsweise Eichsfelder wie Renate Ewers, Rita Schwedhelm, Reinhard Grobecker, Willibald Busch, Klaus Hage, Paul Otto, Aloys Ehbrecht, Alfons Merten, Willi Rudolph, Werner Koch, Lothar Koch, Carl Strüber, Ernst-Wilhelm Werner, Heinz Schipanski und Heinrich Bode an.

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter