Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Verein fördert seit zehn Jahren die Grundschule

Fest in Mingerode Verein fördert seit zehn Jahren die Grundschule

Seit einem Jahrzehnt gibt es einen Förderverein für die Grundschule Mingerode. Mit einem bunten Fest haben Schüler, Lehrer, Vereinsmitglieder und Freunde aus Mingerode und Westerode das Ereignis gefeiert.

Voriger Artikel
Stinktier aus Gehege ausgebüxt
Nächster Artikel
Theaterprojekt ein voller Erfolg

Show mit dem Schul-Drachen: Dietmar Engelhardt zieht die Blicke der Schüler und Festbesucher auf sich.

Quelle: EF

„Zehn Jahre finanzielle und ideelle Unterstützung für die Grundschule, zehn Jahre Hilfe für Schüler und Eltern und zehn Jahre gemeinsames Arbeiten für den Erhalt unserer Schule.“ Mit diesen Worten fasste Ante Kopp, die kommissarische Leiterin der Grundschule Mingerode, den Anlass der Feierstunde zusammen. Der zehnjährige Geburtstag des Fördervereins entwickelte sich zur schwungvollen Feier. Mehrfach zog Dietmar Engelhardt, selbst engagiert im Förderverein, mit seinen Drachenshows die Blicke auf sich. Eines der Flugobjekte, einen gelben Schul-Drachen, hatten die Viertklässler im Kunstunterricht hergestellt.

Kopp rief die Entstehungsgeschichte des Fördervereins in Erinnerung, die zu Beginn des Schuljahres 2000/2001, initiiert von Hans-Ulrich Neisen, mit einem Brief an die Eltern begonnen hatte. Interessenten und Befürworter trafen sich und beschlossen die Gründung.

Von Beginn an hätten sich einige Gründungsmitglieder als Vorstand etabliert, berichtete die kommissarische Schulleiterin. Ab 26. September 2000 hätten Birgit Hunger als erste Vorsitzende, Herbert Kunkel als Stellvertreter, Hans-Ulrich Neisen als Schriftführer, Georg Tomasch als Schatzmeister und Kornelia Schwedhelm als Beisitzerin die Geschicke des Fördervereins übernommen. Als oberste Aufgabe habe man sich laut Satzung die „ideelle Förderung der Bildungsarbeit der Grundschule Mingerode als Schule für alle, die an der Erziehung und Bildung der Grundschulkinder aller Bekenntnisse interessiert sind“, gestellt. In einer Liste von Aktivitäten und Projekten nannte Kopp unter anderem das jährlich stattfindende Stehcafé, das Einrichten des Schulgartens, Herstellen eines Weide-Tipis sowie die Einführung einer Nachmittagsbetreuung, die zunächst ab November 2002 von Ingrid Richter und ab Mai 2004 von Ulla Hoffmann geleitet wurde.
Inzwischen seien auch die Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der offenen Ganztagsschule nicht mehr aus Mingerode wegzudenken, sagte Kopp: „Viele Dinge wurden geschaffen, viele Dinge initiiert und vorangetrieben und alle Initiativen waren stets dem Wohl der Schule gewidmet.

Dank richtete Kopp an den jetzigen Vorstand unter Vorsitz von Manuela Kunze sowie auch Ortsbürgermeisterin Renate Schopferer aus Mingerode und Ortsbürgermeister Bernward Vollmer aus Westerode. Die Schulleiterin: „Nur gemeinsam sind wir stark, und nur so können wir unser Dorf für uns und unsere Kinder attraktiv gestalten.“

Von Heinz Hobrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter