Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Viel Platz für die neue Krippengruppe

Kindertagesstätte Viel Platz für die neue Krippengruppe

In der Lindentalstraße in Gerblingerode sind die Bauarbeiter angerückt. Die Arbeiten für den neuen Krippenraum in der Kindertagesstätte Maria Geburt haben begonnen.

Voriger Artikel
Sommerliche Reste: „Im Einkauf liegt der Segen“
Nächster Artikel
Brenntage bleiben

Baustelle: Auf dem Gelände des Kindergartens in Gerblingerode wird kräftig „gebuddelt“.

Quelle: Thiele

Gerblingerode. Das Lied von den fleißigen Handwerkern gehört in Kindergärten zum Standardrepertoire.

Im Gerblingerode haben die Jungen und Mädchen der kirchlich getragenen Einrichtung jetzt einen besonderen Grund, kräftig einzustimmen. Auf dem Gelände der Kindertagesstätte wird fleißig gebaut. Dort können die Handwerker beobachtet und schweres Gerät bestaunt werden.

Nachdem am 16. Juli dieses Jahres, einen Tag nach dem Tag der Niedersachsen in Duderstadt, der symbolische Auftakt für den Anbau des Krippenraums am Kindergarten gefeiert wurde (Tageblatt berichtete), geht es auf dem Grundstück in der Lindentalstraße nun richtig zur Sache. Mit den Erdarbeiten für den eingeschossigen Neubau neben dem bisherigen Kindergartengebäude ist in dieser Woche begonnen werden. „Eine spannende Sache auch für die Kinder“, berichtet Ingenieur Rainer Rittmeier vom Ingenieur- und Planungsbüro aus Duderstadt.    

Der Anbau für die Krippengruppe wird eine Fläche von 160 Quadratmetern haben. Er wird mit einem Windfang-Anbau von drei mal sechs Metern an das Hauptgebäude des Kindergartens angebunden. Zunächst werden die Fundamente für den Gruppenraum gegossen. In rund vier Wochen, so  Rittmeier, sollen die Richt- und Dachdeckerarbeiten stattfinden – vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Zu Beginn kommenden Jahres soll die neue Krippengruppe in Gerblingerode für 15 Kinder unter drei Jahren in Betrieb genommen werden. Zum neuen Kindergartenjahr 2013 soll auch die Sanierung weiterer Räume im Kindergarten abgeschlossen sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter