Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Viel erreicht, noch mehr auf der Agenda

Grußwort des Bürgermeisters Viel erreicht, noch mehr auf der Agenda

In seinem Weihnachtsgrußwort erinnert Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte an die Fortschritte, die die Region in diesem Jahr gemacht hat, unter anderem die Ortsumgehungen Waake und Westerode sowie die Dorfentwicklung. Dennoch blieben viele weitere wichtige Themen auf der Agenda. Das Grußwort können Sie im Folgenden nachlesen.

Voriger Artikel
Walking in a Wunder-Wonderland
Nächster Artikel
Krippenspiel erzählt Weihnachtsgeschichte

Wolfgang Nolte

Quelle: EF

Liebe Nachbarn und Freunde,
liebe Eichsfelderinnen und Eichsfelder,
liebe Duderstädterinnen und Duderstädter,

 
ein bewegtes und ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Für Duderstadt und unsere Eichsfelder Heimatregion insgesamt ein gutes Jahr. Gemeinsam mit unseren Partnern, Förderern und Freunden konnten wir trotz schwieriger Rahmenbedingungen einiges erreichen und auf den Weg bringen.

 
Ich denke dabei beispielhaft an die Ortsumgehungen Waake und Westerode, die in diesem Jahr endlich fertiggestellt wurden. Alle weiteren Ortsumgehungen in der Region und dabei insbesondere die Anbindung an die A 38 müssen folgen.
Mit dem Städtebauförderprogramm gewinnt unsere Innenstadt sichtbar an Attraktivität. Auch unsere Dörfer sind gut unterwegs. Breitenberg, Hilkerode, Immingerode, Tiftlingerode, Gerblingerode und Westerode sind im Dorferneuerungsprogramm. Auf dieser Grundlage können wir neue Chancen zur Zukunftsentwicklung nutzen.

 
Viele weitere wichtige Themen sind und bleiben auf unserer Agenda. Wir brauchen z.B. deutliche Weiterentwicklungen beim ÖPNV und bei den Datenautobahnen. Klasse, dass Nesselröden, Desingerode, Esplingerode und Werxhausen zum Jahreswechsel von einer deutlich verbesserten Versorgung profitieren werden. Weitere spürbare Schritte sind überfällig. Unser ländlicher Raum darf auf keinen Fall abgehängt bleiben bzw. werden.

 
Darüber hinaus werden wir im 1. Halbjahr 2016 entscheidende Schritte für ein flächendeckendes WLAN in unserer Innenstadt setzen, um auch damit die Attraktivität zu steigern.

 
Daneben müssen wir Duderstadt als Wirtschaftsstandort weiter voranbringen. Mit dem Breiten Anger haben wir hervorragende Ansiedlungsmöglichkeiten in direkter Nähe zum Weltmarktführer Ottobock. Spannende Projekte sind konkret im Gespräch. Bund und Land bleiben hier aber nach wie vor gefordert, damit wir auch bei den betrieblichen Förderungsmöglichkeiten endlich wieder realistische Chancen haben.

 
2015 war für Duderstadt auch geprägt von besonderen Jubiläen, wie insbesondere 100 Jahre Dr. Max Näder, 20 Jahre Städtepartnerschaft mit Kartuzy und 25 Jahre Deutsche Einheit. Unvergessen auch die Erhebung von St. Cyriakus zur Basilika minor.

 
Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist der nicht endende Flüchtlingsstrom. Duderstadt hat sich auch hier als Bürgergemeinde stark eingebracht. Was hier geleistet wurde ist vorbildlich und beispielhaft! Ich danke allen Akteuren, Partnern und Unterstützern, insbesondere den unzähligen Ehrenamtlichen, für ihr unermüdliches Engagement ganz herzlich. Willkommenskultur ist in Duderstadt gelebter Alltag.

 
Daneben gilt mein Dank auch allen weiteren Partnern und Förderern, allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen, ihre partnerschaftliche Unterstützung und das gelebte Miteinander. Gemeinsam mit Ihnen freue ich mich auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.

 
Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien, Ihren Angehörigen und Ihren Freunden ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfülltes neues Jahr.

 
Mit herzlichen Grüßen

 
Wolfgang Nolte
Bürgermeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter