Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Viele Pokalgewinne und Kontakte an die Mosel

Altersgruppe der Seeburger Feuerwehr feiert 25-jähriges Bestehen Viele Pokalgewinne und Kontakte an die Mosel

Rund zwei Dutzend Teams von Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Göttingen werden am Sonntag, 8. August, ab 13 Uhr zu einem Senioren-Pokalwettbewerb am Seeburger Feuerwehrhaus erwartet. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Altersgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Seeburg.

Voriger Artikel
Carmen ist wieder da, Caruso frisst wieder
Nächster Artikel
Photovoltaikanlagen für Innenstadt-Bürger

Übernehmen das Ruder: Seeburger Feuerwehr-Kameraden auf Römerschiff-Nachbau.

Quelle: EF

146 Mitglieder hat die 1934 gegründete Seeburger Wehr, darunter 34 Aktive für Einsätze und Dienststunden. Eine Vorreiterrolle hat die Ortswehr im Jugendbereich gespielt: Die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr ihr 39-jähriges Bestehen gefeiert und sich vor zwei Jahren mit Waake zur Jugendwehr WaSee mit derzeit rund 30 Jugendlichen zusammengeschlossen. Außerdem gibt es den 2003 gegründeten Feuerwehrverein, der Feiern und Wettbewerbe organisiert – und eben die Seniorengruppe.

Altersmäßig ist der Übergang in die Seniorengruppe mit zurzeit 18 aktiven und passiven Mitgliedern fließend, ab 62 Jahren darf man allerdings nicht mehr an Einsätzen und Wettkämpfen teilnehmen. „Wir zählen aber nicht zum alten Eisen“, betont Herbert Sorhage (66), der die Altersgruppe vor 25 Jahren aus der Taufe gehoben hat. Gruppenführer ist Benno Hann (52).

Geselligkeit und Kameradschaftspflege stehen im Mittelpunkt vieler Aktivitäten: Die Altersgruppe organisiert neben jährlichen Wettkämpfen Weihnachtsfeiern, Spiele- und Kegelabende, Tagesausflüge und Schießwettbewerbe. Und sorgt dafür, dass sich das Pokalregal im Feuerwehrhaus füllt. Inzwischen stehen dort rund 250 Pokale. Eine Vielzahl davon hat die Altersgruppe errungen – auch den aus der Zusammenarbeit mit Wehren aus Thüringen erwachsenen Eichsfeldpokal. Anders als bei der regulären Truppe, die an Bezirks- und Landesentscheiden teilnehmen kann, gibt es für die Senioren reine Pokalwettbewerbe.

Freundschaften bestehen zu den Feuerwehren aus Teistungen und Seeburg am Süßen See bei Halle, deren Generalversammlungen wechselseitig besucht werden. Eng ist auch der Kontakt zur Feuerwehr aus Burgen an der Mosel, der Patengemeinde Seeburgs. Dort haben sich die Brandschützer samt Ehefrauen in den Sommerferien auf einem nachgebauten Römerschiff als Rudersklaven betätigt, 2012 wollen sie den 75. Geburtstag der Burgener Feuerwehr mitfeiern.

Das Seeburger Feuerwehrhaus, in dem ein Löschgruppenfahrzeug (LF 8) und ein überalterter VW-Transporter untergebracht sind, ist im Zuge des Konjunkturprogramms von Bund und Land energetisch saniert worden und hat einen kräftigen Farbanstrich bekommen. Im Lauf der Jahre seien viele Investitionen aus der Kameradschaftskasse getätigt worden, merkt Hann an. Auch nach der Sanierung bleibe das Feuerwehrhaus beengt, die sanitären Anlagen ließen zu wünschen übrig. Nach den Senioren-Wettkämpfen wird an dem Gebäude am 28. August der 25. Geburtstag der Altersgruppe gefeiert – samt Spanferkelessen und Kaffeetafel.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter