Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
WLAN beim Duderstädter Wurstmarkt

Erstmals WLAN beim Duderstädter Wurstmarkt

Erstmals wird es beim Wurstmarkt möglich sein, an vielen Punkten der Marktstraße gratis und anonym ins Netz zu gehen, teilt  Anka-Maria Walther von Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt mit. Rund 20 Freifunk-Router sind im Bereich der Marktstraße im Betrieb. 

Voriger Artikel
Elternbeiträge für Krebecker Kindergarten steigen
Nächster Artikel
Duderstädter Bundespolizei für Migranten in Passau im Einsatz
Quelle: Pförtner (Symbolfoto)

Duderstadt. Die Stadtentwicklungsgesellschaft Duderstadt 2020 und Treffpunkt Stadtmarketing hatten es sich zum Ziel gemacht, bis zum Jahresende möglichst viele WLAN-Router zunächst im Bereich der Marktstraße zu installieren, um damit eine flächendeckende freie und kostenlose Internetversorgung für Duderstädter und Gäste der Stadt zu ermöglichen.

Seit einer Informationsveranstaltung Mitte Oktober hatten sich Privatpersonen und Gewerbetreibende der Freifunk-Initiative angeschlossen, die bisher rund 40 Router im Stadtgebiet in Betrieb genommen haben. Weitere sind bereits verteilt, aber noch nicht angeschlossen.

Trotz des Erfolgs der ersten Wochen ist beim Projekt „Freifunk Duderstadt“ noch viel Luft nach oben. Denn noch immer ist das Netz auf der Marktstraße nicht engmaschig genug, um eine flächendeckende Versorgung herzustellen. Außerdem könne es bei der erwarteten Besucherzahl zum Wurstmarkt zu Engpässen und damit zu einer schwachen Leistung des Netzes kommen, erklärte Duderstadt-2020-Geschäftsführer Sebastian Tränkner.

Um weitere Interessierte für das Projekt zu gewinnen, werde es daher in der kommenden Woche eine weitere Informationsveranstaltung zum Thema „WLAN für die Innenstadt“ geben, kündigt Tränkner an. Beginn des Freifunker-Treffens ist am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr in der Duderstadt-2020-Geschäftsstelle, Marktstraße 66.

ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter