Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Weihnachtsbeleuchtung wird in Duderstädter Innenstadt installiert

Licht für Atmosphäre Weihnachtsbeleuchtung wird in Duderstädter Innenstadt installiert

Die Tage werden kürzer, frühe Dunkelheit legt sich über den Marktplatz. Besucher der Duderstädter Innenstadt können nun die Anfänge der festlichen Atmosphäre erfahren: Die Installation der Weihnachtsbeleuchtung hat begonnen.

Voriger Artikel
Sanierung der St.-Elisabeth-Schule Duderstadt wird teurer
Nächster Artikel
Vögel füttern ist Umweltbildung

Auch wenn es das Wetter noch nicht ist: Wenigstens die Beleuchtung soll weihnachtlich sein.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Benno Sebode und Jan Steinborn, vom Duderstäder Bauhof, sind für die Montage der Lichterketten verantwortlich.

„Wir hängen 15 große und zwei kleine Ketten in der Innenstadt auf“, sagt Sebode. Dazu werde der Bürgerbaum,  in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge, vom Bauhof ausgeleuchtet. 15 Ketten mit jeweils 60 Metern Länge müssen dafür im Geäst des Baumes verankert werden. „Der Baum ragt ja auch ungefähr 14 Meter in die Höhe“, erklärt Sebode den Bedarf an Leuchtmaterial.

Seit nunmehr drei Jahren werden die Straßen im Winter durch neue LED-Technik erhellt. Die alte Technologie, auf klassischen Glühbirnen beruhend, habe ausgedient. „Die gibt es auch gar nicht mehr zu kaufen“, erklärt der Elektriker. Die Energie die dadurch eingespart werde, sei beachtlich.

Auch der Wartungs- und Reparaturbedarf der neuen LED-Ketten halte sich in Grenzen. „Wenn mal ein Segment ausfällt, wird es schnell ausgetauscht“, sagt der Mitarbeiter des Bauhofs. Er könne sich jedoch nicht daran erinnern, dass sie schon einmal zur Reparatur defekter Beleuchtungsteile gerufen wurden.

„Die Bürger reagieren ausschließlich positiv“

„Die Kosten für die Beleuchtung übernimmt die Stadt Duderstadt und der Treffpunkt Stadtmarketing“, sagt Frank Widera, Leiter des Bauhofs. Die Lichterketten seien an das Straßennetz angeschlossen – laufen somit über den städtischen Stromkreis. Die Montage der Lichtelemente, trägt ebenfalls die Stadt. Das Material, die Lichterketten und Lämpchen, werde vom Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt finanziert.

Dass die Beleuchtung ein voller Erfolg ist, bestätige sich sogar in der Sommerzeit. Die in den Linden auf dem Marktplatz ganzjährig installierten Lichterketten, erfreuten sich großer Beliebtheit. „Auch im Sommer wird gewünscht, die Beleuchtung zu Veranstaltungen einzuschalten“, sagt Widera. Dafür werde die Funktionsfähigkeit der Elemente regelmäßig kontrolliert.

Widera beobachte seit seinen Anfängen – er arbeitet seit 1996 beim Bauhof – eine stetige Entwicklung der Leuchttechnik. „Wenn sie früher eine Lampe aus einer Kette gedreht haben, ist das Element ganz ausgefallen“, erinnert er sich. Dies ist heute nicht mehr der Fall.

In etwa drei Tagen werden die Arbeiten beendet sein – die Innenstadt wird dann in vollendeter Schönheit erstrahlen. Das tolle Wetter und der Zuspruch der Bürger mache die Installationen für Sebode und Steinborn umso angenehmer: „Die Bürger reagieren ausschließlich positiv.“

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter